Das Jahr neigt sich merklich dem Ende entgegen. Mit Spannung sind die Augen bereits auf 2018 gerichtet und darauf, was das neue Jahr bringen wird. Höchste Zeit also, die ersten Künstler für das A Summer’s Tale Festival zu verraten, das vom 1.- 4. August in die vierte Runde gehen wird.

Zum jetzigen Zeitpunkt stehen fünf Bands fest, die einen Ausblick auf das Line-Up im kommenden Jahr geben. Allen voran sind hierbei Fury in the Slaughterhouse zu nennen. Die Kultband zieht seit ihrer Wiedervereinigung die Fans in Scharen an. Sie wird auch beim A Summer’s Tale alle Hits im Gepäck haben und damit für unvergessliche Konzertmomente sorgen. Passenger hat sich auf eindrucksvolle Weise vom Straßenmusiker zum international gefeierten Star gemausert. Besonders intensiv sind die Live-Shows des britischen Singer-Songwriters, sodass sich das Publikum des A Summer’s Tale schonmal auf eine gewaltige Gänsehaut gefasst machen kann. Kettcar wurden für ihr aktuelles Album „Ich vs. Wir“ durch die Bank weg von Kritikern und Fans bejubelt. Nicht nur darum dürfen sie auf der Bühne des A Summer’s Tale 2018 nicht fehlen. Ähnlich verhält es sich mit Gisbert zu Knyphausen, der ebenfalls mit neuen Songs vom Album „Das Licht der Welt“ im Gepäck in die Heide kommt. Zu guter Letzt komplettiert Kat Frankie die erste Ankündigungsrutsche für das A Summer’s Tale 2018. Mit ihren kunstvoll-vertrackten Indiepop-Songs wird sie Luhmühlen verzaubern.

In den nächsten Wochen werden noch zahlreiche Bestätigungen für das A Summer’s Tale 2018 folgen. Neben Bands und Musikern dürfen sich die Besucher natürlich auch wieder auf ein vielseitiges Kulturprogramm mit Lesungen, Comedy, Performances und vielem mehr freuen. Wer lieber selbst aktiv wird, findet im Workshop-Angebot sicherlich den richtigen Kurs für seinen Geschmack und auch die kleinen Festivalgäste werden garantiert ihren Spaß vor den Bühnen haben.

Tickets für das A Summer’s Tale 2018 sind ab € 49,- (Musik-Tagestickets) in unterschiedlichen Varianten über asummerstale.de/de/ticket erhältlich. Besucher können so individuell wählen, ob sie während des gesamten Festivalzeitraums oder nur an bestimmten Tagen kommen möchten. Ebenso sind unterschiedliche Übernachtungsmöglichkeiten (ohne Übernachtung, mit Camping, mit Komfortcamping) und Familientickets verfügbar.

Im Ticketpreis inbegriffen ist bei allen Varianten die kostenfreie Nutzung des Busshuttles, der zwischen dem Bahnhof Lüneburg und dem Festivalgelände in Luhmühlen pendelt. Auch das Gros der Workshops ist im Ticketpreis inklusive. In einigen wenigen Fällen wird ein Materialkostenzuschuss erhoben.

Alle Infos zum A Summer’s Tale sind auf asummerstale.de zusammengefasst.

Quelle: Presse FKP Scorpio

Photocredit: Heiko Sehrsam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.