Ihr viertes Album Ruins“ ist die perfekte Fortführung der Erfolgsgeschichte von First Aid Kit. Johanna & Klara Söderberg, die beiden Schwestern aus dem pittoresken Stockholm, bezaubern mit ihrer Mischung aus klassischem Folk und modernen Indie-Pop ihre Fans souverän.

Man könnte sie als die schwedische Antwort auf Laura Marling bezeichnen, ihren  ihren internationalen Durchbruch haben sie längst erreicht. Ausgedehnte Touren in den Staaten und durch ganz Europa, zahllose Auftritte zu den besten Zeiten auf den größten Festivals rund um die Welt.

Ruins“ ist eine Platte voller Geschichten, sie handelt von Herzschmerz und besseren Tagen, von Emotionen und dem „nach vorne“-Schauen, Themen, die sicherlich nicht nur die beiden Mittzwanziger selbst zu gut kennen, sondern ebenso ihre große Hörerschar.

Lately I’ve been thinking about the past, how there is no holding back, no point in wasting sorrown on things that won’t be here tomorrow“ singen sie herzzerreißend in der ersten Single-Auskopplung „It’s a Shame„.

Die beeindruckenden Stimmen der beiden Söderberg-Schwestern sind auch auf dieser Platte das klare Aushängeschild. Doch auch der prägnante Americana-Einschlag in der musikalischen Begleitung der Herzschmerz-Songs sollte nicht unbeachtet bleiben. Die Harmonie aus Gitarrenklängen und Posaunenelementen versetzt den Hörer an der ein oder anderen Stelle schonmal in Gänsehautstimmung.

Und dass das Beste nicht immer zum Schluss, sondern auch mal zu Anfang kommen darf, beweist der überaus grandiose Opener-Song „Rebel Heart„, der auch nach 39 Minuten und 10 Songs noch im Gedächtnis hängen geblieben ist und welchen ich spontan als Lieblingslied des Albums ausmachen würde!

 

Live kann man Klara und Johanna mit First Aid Kit demnächst auf zwei Konzerten in Deutschland erleben:

08.März 2018 – Berlin, Columbiahalle

10.März 2018 – Hamburg, Große Freiheit 36

 

Autorin: Anna Fliege

Photocredit: Neil Krug

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.