Jesper Munk ist jung, wahnsinnig kreativ, wandelbar und allen voran: verdammt mutig. Der Beweis dafür, sein drittes Studioalbum „Favourite Stranger„, in welchem er die Mauern des Genres runterreißt, in dem er sich in den vergangenen Jahren aufgehalten hat und den Schritt in eine neue Richtung wagt. Tapetenwechsel statt Einheitsbrei lautet die Devise.

Wenn man etwas Neues begrüßt, bedeutet das natürlich häufig, dass man von etwas Anderem Abschied nehmen muss. In diesem Falle ist es leider die tiefe Reibeisentonlage des Süddeutschen, in die man sich spätestens beim Album „Claim“ verliebte und „Shakespeare & Heartbreak“ hoch und runter hörte. Der neue Jesper Munk ist in dieser Hinsicht sanfter.

Wir müssen der blues-igen Gitarrenmusik goodbye sagen. Was auf den letzten Alben klang wie ein später, verrauchter Abend mit zwei-drei Gläsern Wein, ist nun auf „Favourite Stranger“ der Tag danach. Munks Stimme ist zart und zurückhaltend, niemals laut oder ausbrechend – Hallo, Soul!

In all der Trauer um das verlorengegange Genre (er sah die Musik als Hommage an seine Blueslegenden und Bands wie The Black Keys an), mag ich es doch selbst so gerne, darf nicht unter den Tisch fallen, dass „Favourite Stranger“ kein schlechter Neuanfang ist, ein cleaner Cut. „Happy When I’m Blue“ ist schon jetzt ein Hit, während „Icebreaker“ eine ganz eigene Fröhlichkeit ausstrahlt. Vielleicht doch alles ein bisschen gewöhnungsbedürftig, wenn man sich auf „Claim“ und „For in My Way It Lies“ versteift hatte.



JESPER MUNK Live 2018

01.10.2018 Würzburg Posthalle
02.10.2018 Saarlouis Theater am Ring
03.10.2018 Köln Gloria
04.10.2018 Darmstadt Centralstation
06.10.2018 Münster Gleis 22
07.10.2018 Nürnberg Hirsch
08.10.2018 Stuttgart Im Wizemann
10.10.2018 Regensburg Alte Mälzerei
11.10.2018 Wien (AT) Porgy & Bess
12.10.2018 Bayreuth Das Zentrum
14.10.2018 Fulda Kreuz
15.10.2018 Leipzig Werk 2 (Halle D)
16.10.2018 Dresden Scheune
17.10.2018 Zwickau Alter Gasometer
18.10.2018 Bielefeld Forum
20.10.2018 Hamburg Gruenspan
21.10.2018 Bremen Tower
22.10.2018 Hannover Musikzentrum
23.10.2018 München Muffathalle
25.10.2018 Augsburg Kantine
26.10.2018 Freiburg Jazzhaus
27.10.2018 Kaiserslautern Kammgarn
29.10.2018 Berlin Huxleys


Autorin: Anna Fliege /Photocredit: Kyra Sophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.