Zur Weihnachtszeit durften wir uns über die ersten Namen der 2018er-Ausgabe des Dortmunder Indie-Festivals WAY BACK WHEN freuen, darunter damals Namen wie Die Höchste Eisenbahn, Kat Frankie, Sam Vance-Law, Rikas und Pabst.

Jetzt, mit Frühlingsgefühlen im Bauch, legt das beliebte Festival mit großartigen Namen nach und schürt so die Vorfreude auf das 3-tägige Festival, das vom 28.-30.September in der Dortmunder Innenstadt stattfinden wird.

Singer-Songwriterin Selah Sue wird vom Festival als „zarteste Versuchung, seit es belgische Waffeln gibt“ angekündigt, während die schottische Rockband Cold Years sich über The Gaslight Anthem-Vergleiche erfreuen darf. In der Pauluskirche dürfen wir uns auf die Musik von Klaviergenie Martin Kohlstedt freuen. Wahl-Berlinerin Dillon sollte niemandem eine Unbekannte sein, wenn die Brasilianerin mit ihrer Gänsehaut-Stimme auf elektronische Klänge und die bezaubernden Lyrics trifft – auf den Klassiker „Thirteen Thirtyfive“ freuen wir uns besonders!

Ihr bald erscheinendes Debütalbum „On Hold“ wird die Newcomerin Fenne Lily sicherlich Ende September mit im Gepäck haben und uns an ihren verträumten Gitarrenklängen teilhaben lassen. Wer sich auf Die Höchste Eisenbahn freut, wird auch mit Das Paradies seine Freude auf dem WBW haben – Leipziger Indie-Pop, der hier schon seit Monaten hoch & runter läuft. Mit guter nationaler Musik geht es dank FJØRT aus Aachen weiter, wenn Post-Hardcore mit deutschen Lyrics bestückt wird und atemberaubend klingt.

Last but not least ein ganz besonderes Highlight dieser Bestätigungswelle: HER. Angefangen hatte alles mit der Verwendung des Songs „Five Minutes“ in einer iPhone-Werbekampagne, es folgten Riesenerfolge und der Wunsch nach einem Debütalbum. Auf dem Weg dorthin wurde das Duo Victor & Simon durch einen Schicksalsschlag auseinander gerissen, als Letzterer im vergangenen Sommer seiner Krebskrankheit erlag. Nun, ganz frisch, ist das Album „Her“ erschienen, auf dem Victor seinem Freund ein Denkmal setzt und mit Neo-Soul weltweit Fans begeistert. Wir freuen uns sehr, HER im September live erleben zu können!



Autorin: Anna Fliege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.