Now Reading
Absolute Begeisterung von H bis X: HAUX in Berlin

Absolute Begeisterung von H bis X: HAUX in Berlin

Wenn eine Person eine Leidenschaft für das, was sie macht, hat, dann merkt man das sofort. HAUX hat diese Leidenschaft für seine Musik und das fällt einem in jedem kleinen Detail auf.

Musik ist viel mehr als nur das, was man hört. Es ist auch das, was man sieht und fühlt. Und HAUXs Show am vergangenen Donnerstag im Musik und Frieden in Berlin hörte, sah und fühlte sich enorm gut an. Von den beiden Supportacts bis hin zum allerletzten Ton des Konzerts, es war ein grandioses Erlebnis.

Um 8 ging es los, auf die Bühne kam ein Mädchen mit einer an ihr riesig aussehenden Gitarre. Sie stellte sich als Rosie Carney vor und fang ohne viele Worte direkt an zu spielen und gewann sofort alle Herzen für sich. Rosie hat eine von den Stimmen, denen man einfach stundenlang zuhören könnte.

Knapp eine halbe Stunde war es Zeit für Henry Jamison, ein wahnsinnig sympathischer Typ, dessen Sound ein bisschen klingt, als hätte Passenger (mit tieferer Stimme) ein Kind mit The Front Bottoms gezeugt. Wer also einen von den beiden mag, sollte Henry Jamison auf jeden Fall eine Chance geben.

Zuletzt kam dann, als Krönung eines bis dahin ohnehin schon guten musikalischen Abends, HAUX und -was soll man sagen- es war wunderschön. Jede Kleinigkeit war stimmig, für Augen, Ohren und (Achtung: kitschig!) das Herz. Selten geht man heutzutage auf Konzerte, bei denen irgendwie einfach alles passt. Die Stimmung war super, die Luft war für ein Konzert echt super, obwohl viele Leute da waren hatte man Platz, die Bühnenästhetik war für so eine Venue der Wahnsinn und auch bei der Setlist merkte man, dass von vorne bis hinten alles durchdacht war. Neben Covern und seinen bekanntesten Liedern, begeisterte HAUX das Publikum auch mit seiner neuen Single ‚Ricochet‘, für die Rosie Carney zurück auf die Bühne gebeten wurde.

Einem Künstler, der so viel Liebe zum Detail und Herzblut in seine Arbeit steckt, kann man einfach nur das Beste wünschen, und sich für einen so schönen Abend bedanken.

See Also





Autorin und Fotocredit: Theresa Liebl

Scroll To Top