Now Reading
Abwärtspirale im leuchtenden Farbespiel der besonderen Art: Torrential Rain & „Left Ouside“ | Videopremiere

Abwärtspirale im leuchtenden Farbespiel der besonderen Art: Torrential Rain & „Left Ouside“ | Videopremiere

Für die deutsche Progressive Metalcore Band Torrential Rain geht ein produktives Jahr zu Ende, aber dennoch lassen es die vier Nürnberger zum Abschluß nochmals richtig krachen.

Was mit „Strung Out“ und Deaf Ears“ begann wird nun mit „Left Outside“ abgerundet. Wenn die Gefühle und Erinnerungen einem nach einer verloren Liebe nur noch den Weg abwärts zeigen.

Eine Gefühlsspirale im kräftigem Farbenspiel der besonderen Art. Das Video ab heute auf YouTube und IGTV.

Nach drei veröffentlichten Singles, zwei großen Musikvideo-Produktionen und vielen weiteren Videos blicken Deutschlands heißeste Metalcore-Newcomer TORRENTIAL RAIN auf ein produktives Jahr 2020 zurück.

Über 250.000 Streams, mehr als 12.000 monatliche Hörer in über 81 Ländern weltweit und dazu Features in mehreren namhaften Playlists. Kurze Pause? Auf keinen Fall!

Die vier Jungs aus Nürnberg haben sich entschieden, dieses Jahr mit einem Knall zu verabschieden. LEFT OUTSIDE ist ab heute auf sämtlichen Streaming-Plattformen erhältlich. Das Musikvideo dazu findet Ihr auf IGTV und YouTube.

Chris, Domi, Dario und Gordy geben einen kurzen Einblick in die Lyrics: „Der Text nimmt Bezug auf die in DEAF EARS und STRUNG OUT beschriebene Gefühlssituation: Die im Song beschriebene und im Musikvideo dargestellte Trennung erzeugt das Gefühl, auf sich allein gestellt zu sein. Man befindet sich in der Perspektive der verlassenen Person, die sich eingestehen muss, dass sie sich selbst belügt und der Wahrheit nicht ins Gesicht sehen kann. Ein reumütiger Rückblick auf die bisherigen Entscheidungen – Die Abwärtsspirale beginnt.“

See Also


Beim Songwriting wurde verstärkt auf moderne Elemente der Komposition gesetzt, um den bekannten Metalcore/Djent Sound in ein neues Licht zu rücken: Trap Beats, Breakdowns, Orchester, Synthesizer, Flügel und Chorgesänge geben sich die Hand, um einen fulminanten musikalischen Abschluss für das Jahr 2020 zu schaffen.

Ein echtes Highlight entstand durch die erneute Zusammenarbeit mit Christian Brauner (CB Fotographie), Michael Dorner (Light Design) und der Unterstützung der Schauspieler(innen) Hannelore Best und Christoph Messer. Sie haben ein leuchtendes Farbenspiel der ganz besonderen Art geschaffen, das die Dramatik des Themas in Form eines Musikvideos verdeutlicht. Für das Artwork und Mixing/Mastering arbeitete die Band wieder mit AZRAEL DESIGNS und SAWDUST RECORDINGS zusammen.

Scroll To Top
Translate »