Now Reading
Adaline veröffentlicht die Bedroom Session zu „Ghost“

Adaline veröffentlicht die Bedroom Session zu „Ghost“

Die kanadische Alt-Pop Künstlerin Adaline veröffentlicht die Bedroom Session
zur Single „Ghost“ aus ihrer aktuellen EP „Dear Illusion,“. Der Song wurde vor kurzem in der gefeierten Queer-Serie „Wynonna Earp“ gefeatured.

Es braucht nur wenige Augenblicke im Gespräch mit der erstaunlich talentierten kanadischen Alt-Pop Sängerin, Songwriterin und Komponistin Adaline, um von ihrer einfühlsamen Intelligenz und ihrem Charme in den Bann gezogen zu werden. In ähnlich kurzer Zeit erleben die ZuhörerInnen beim Reinhören in die kraftvoll bewegenden und mitreißend poetischen Melodien ihrer Musik eine andere Seite – eine, die intensiv offenbarend, emotional ungebunden und in ihrer Ehrlichkeit versengend ist. Als erfolgreiche und produktive Komponistin für Film und Fernsehen ist die in Los Angeles lebende Kanadierin in mehr als 80 Szenen zu hören, darunter in „Grey’s Anatomy„, „90210„, „Below Her Mouth“ & vielen anderen Serien uns Filmen. Jetzt veröffentlicht Adaline ihre neue EP „Dear Illusion,“. Die EP wurde größtenteils von dem renommierten deutschen Produzenten Maximilian Jaeger (Diplo, Big Sean) produziert.

Es ist eine Art Coming-Out Platte – sie wurde geschrieben, als die Sängerin sich zum ersten Mal in einer Frau verliebte. “Dear Illusion,” steht für eine sehr persönliche Reise, auf der sie ihre wahre Identität und Queerness akzeptiert.

„Ich habe einen Teil von mir selbst unter Verschluss gehalten, und die Geheimhaltung hat sich auf mein emotionales Wohlbefinden, meine Beziehungen und meine Musik ausgewirkt. Ich hatte das Gefühl, nicht mit der Transparenz und Verletzlichkeit zu schreiben, an die ich gewöhnt war. Ich wusste, dass das Schreiben dieser Platte zu einigen schwierigen Gesprächen mit wichtigen Menschen in meinem Leben führen würde, aber ich musste ehrlich sein“, erzählt Adaline.

Aufgewachsen als Tochter eines evangelikalen Pfarrers, erlebte Adaline viel Trauma und Angst, ihre eigene Sexualität zu akzeptieren. Das führte sie schließlich zu einer tiefgreifenden Erforschung und Untersuchung der Sexualität und der Kirche – wobei sie die traditionelle Auslegungen der Heiligen Schrift in Frage stellte und auf die Verzweiflung und die hohe Selbstmordrate von Homosexuellen innerhalb religiöser Gemeinschaften aufmerksam machte.

Um das Bewusstsein für diese Probleme und das Gefühl der Isolation zu stärken, hat sich Adaline vor kurzem mit dem Bisexual Resource Center zusammengeschlossen. Gemeinsam hoffen sie, zur Aufklärung über Fluidity beizutragen und das Verständnis innerhalb der Familien und der Kultur zu fördern. „Unsere Polarisierung wächst rasant und zeigt sich besonders im gegenwärtigen soziologischen Klima in den Vereinigten Staaten – wir müssen anfangen zu reden und versuchen, Menschen zu verstehen, mit denen wir normalerweise nicht interagieren würden, um zu verhindern, dass dies noch giftiger wird“, fährt Adaline fort. „Indem wir Angst reduzieren, verbreitete Missverständnisse aufdecken und offen sind für Geschichten, die uns fremd sind, sind wir in der Lage zu erkennen, dass wir mehr gleich als anders sind.”

See Also


Zusammen mit der neuen EP veröffentlicht Adaline das Video zur ergreifend schönen Single „Ghost„, in der sie die weiblichen Pronomen verwendet, damit sich queere Frauen direkt dargestellt sehen können.

„Ich möchte, dass die Balladen wie „Ghost“ und „Over You“ die LGBTQ-Gemeinschaft in einem inklusiven Narrativ ansprechen, das den Herzschmerz erforscht, der entsteht, wenn zwei verliebte Menschen, unabhängig vom Geschlecht, etwas Bedeutungsvolles beenden. Viel zu oft projiziert die Gesellschaft eine offene Sexualität auf diese Gemeinschaft und entmenschlicht sie dadurch. Die Realität ist, dass alle Menschen, unabhängig von ihrer Orientierung, den Schmerz gebrochener Versprechen, des Verrats, zerbrochener Beziehungen und intensiver Einsamkeit erleben“.

Dear Illusion,” ist die vierte Veröffentlichung der fesselnden Songwriterin. Inspiriert von der Landschaft Kaliforniens und seiner Abgeschiedenheit, kehrt die EP merklich vom stimmungsvollen Sound ab, den man normalerweise von Adaline erwarten würde. Luftige Pop-Hooks sind durchdrungen von Geschichten über Desillusionierung, Sucht und eine Reise in eine aufschlussreiche Liebe. Düsterere Themen erforschen den Schub und Sog der Illusionen, die wir erzeugen, gepaart mit einer klanglichen Leichtigkeit, die ätherisch und hell ist.

Scroll To Top