Now Reading
Albert Af Ekenstam ab morgen auf „kleine“ Tour durch Deutschland

Albert Af Ekenstam ab morgen auf „kleine“ Tour durch Deutschland



Albert af Ekenstam hatte eine neue EP „Hundred Miles“ (VÖ 24/08 via Moondog Entertainment) aufgenommen,
Der schwedische Liedermacher mit der bassigen Stimme ist in einer persönlich aufwühlenden Zeit der Trennung und Wurzellosigkeit aus seiner Wahlheimat Stockholm geflohen, um in der Abgeschiedenheit des schwedischen Dalarna neue Energie zu tanken.

Des Künstlers schönste Eigenschaft trat zu Tage: Aus Emotionalität wurde Kreativität und wurde Musik.

Nach seinem Debütalbum „Ashes“ (Kning Disk, 2017), mit dem Albert af Ekenstam die wichtigen Showcase Festivals bespielte und mehrere Tourneen durch Europa antrat, folgt jetzt also die EP „Hundred Miles.“
Mit der EP wagt der introvertierte Schwede größere Vielseitigkeit im Songwriting als noch auf dem Debüt. Die Refrains scheinen, ein traditioneller Indie-Sound macht Raum für Künstlerisches, Dunkles, Intimes.

Ekenstam zur Entstehung:
”The EP is writen in a period of chaos and a feeling of rootless and separation. I wanted to come away from Stockholm. So i desided to record the EP at a friends studio in Dalarna in Sweden. I wanted to keep it simple and just see what could come out. I wrote the songs last summer and then me, Daniel Ögren and Ulrik Oding went in to the studio and recorded it. The texts are written in cooperation with Sumie Nagano, an old friend, and then Ane Brun added some vocals on a couple of songs. Really happy that all of them put their personal touch to the record.”

Die wunderbare Ane Brun singt also im Hintergrund. Nicht allzu präsent, aber ihre Aura ist der Aura von Ekenstam nicht unähnlich und durchaus zu spüren. Die Musik Ekenstams verlangt Aufmerksamkeit. Geduldige Hörer/innen werden reich belohnt.

Die komplette Review zum Album gibt es hier

Ab morgen kann man den schwedischen Singer-/Songwriter nun auf einer kleinen Tour quer durch Deutschland live erleben!


09.10. Haldern – Pop Bar
10.10. Berlin – Burg Schnabel
11.10. Köln – Weltempfänger
12.10. Hamburg – Clouds Hill Studios (Kostenlos via Registrierung)


Presse: Backseat

Scroll To Top
Translate »