„This is one for you to dance at home to!“ schreiben SPARKLING zur Veröffentlichung ihres neuen Musikvideos. „Alive“ ist der perfekte Song für die Home Office-Pause. 


Ein Artikel von Anna Fliege – „I – WANT – TO – BE – ALIVE“ skandiert Sänger Levin im Refrain über die harten Gitarrenriffs, die wie Brit-Rock-Klassiker klingen. Es ruft die bittersüßen Erinnerungen an die SPARKLING-Herbsttour hervor, bei der man noch in den kleinen Klubs der Stadt mit FreundInnen Bier trinken und wild umhertanzen durfte.

Ein Musikvideo, dass in der sterilen Whitebox beginnt und nahtlos in die Flucht ins Freie übergeht, während man über Brit-Rock-Riffs von besseren Zeiten singt. Ein Konzept, dass durch seine Simplizität den Nerv dieser aktuellen Zeit fast ein bisschen zu gut trifft. Obendrauf gibt es „Alive“ noch im Remix von Hiro Ama (Teleman).

Mit ihrem Debütalbum „I Want To See Everything“ brach das Kölner Trio im letzten Jahr auf, um die Welt zu erobern. Dauergast bei den Radiosendern von BBC und eine Maida Vale-Session in London, der aufkommende Hype in Frankreich und die immer weiter wachsene Fanbase in der eigenen Heimat machen SPARKLING zu einem DER Newcomer der letzten Zeit.

Und nun heißt es: Video anschauen. Kopf ausschalten. Tanzen, tanzen, tanzen. Bis SPARKLING wieder auf Tour gehen können. Denn es sei aus eigener Erfahrung gesagt: Es ist ein der besten Dinge, die man erleben kann!



Autorin: Anna Fliege / Photocredit: écoute chérie