In Großbritannien wird sie bereits als eine der Sängerinnen und Songschreiberinnen gehandelt, auf die man im kommenden Jahr besonders großes Augenmerk legen sollte. Einigen von Euch ist ihre außergewöhnliche Stimme, die an Florence Welch, Tori Amos, Adele oder auch Birdy erinnert, bestimmt schon mal begegnet: Freya Ridings ist u.a. beim diesjährigen Reeperbahn Festival aufgetreten und war anschließend auf kleiner Clubtour, war für den Anchor Award 2018 nominiert, hat ihren Song „Lost Without You“ im Sommer bei Inas Nacht vorgestellt und hat hier in Berlin ein radioEINS Lounge-Konzert gespielt.

Am kommenden Donnerstag, den 29.11. ist sie mit „Lost Without You“ live im ARD Morgenmagazin zu sehen.

Freya Ridings ist eine der aufstrebenden Stimmen Englands. Die 23-jährige Londonerin hat im vergangenen Jahr einen phänomenalen Aufstieg hingelegt: Eigenhändig veröffentlichte sie ihre erste Single „Lost Without You“, eine geradezu klassische Piano-Ballade über einen intensiven Moment, der ihr Leben verändert hat und schaffte etwas Wunderbares. Aus ihrer persönlichen Empfindung und Empfindlichkeit heraus gelang ihr ein allgemeingültiger, gefühlvoller Song, der nicht nur musikalisch zum Schönsten seit Jahren gehört, sondern auch textlich.

Es folgte die zweite Single „Maps“, eine Coverversion von den Yeah Yeah Yeahs. Im September diesen Jahres legte Ridings noch einmal nach, veröffentlichte einen großartigen und ungefilterten Konzertmitschnitt aus der St. Pancras Old Church.

Freyas Ridings‘ noch unbetiteltes Debütalbum soll im Frühjahr 2019 erscheinen. Im März geht die Sängerin erneut auf Tour und wird auch für fünf Konzerte nach Deutschland kommen.



FREYA RIDINGS live

17.03.2019 – Hamburg, Mojo
18.03.2019 – Köln, Luxor
20.03.2019 – Frankfurt, Batschkapp
21.03.2019 – Berlin, BiNuu
22.03.2019 – München, Technikum


Presse & Photocredit: Universal Music