Now Reading
ALL EYES ON: Newcomer Acts #2

ALL EYES ON: Newcomer Acts #2

Er ist riesig! Der schier endlose Dschungel an neuen Künstler*innen. In jeder Minute, in jeder Stunde und an jedem einzelnen Tag wächst in jemandem der Gedanke, das Hobby zum Beruf und die Musik zum absoluten Lebensmittelpunkt zu machen. In unserer Spezialausgabe von „ALL EYES ON“, stellen wir euch handverlesene Newcomer*innen vor, die den entscheidenen Schritt gewagt haben, sich und ihre Musik einem breiten Publikum zu präsentieren. Bands und Solo-Künstler*innen, die ihre Promotion in liebevoller Kleistarbeit selbst übernehmen und sich mutig in den Kampf mit der Medienbranche gewagt haben. Mut der belohnt werden soll! Hört rein, in die besonderen Schätze, dich euch diese Geheimtipps zu bieten haben und entdeckt zusammen mit uns eine Vielzahl an unbeschreiblichem Talent, abseits des Mainstreams.


A.VJU

A.VJU bürgerlicher Name ist Anna Lachhammer. Anna ist Singer/Songwriterin und lebt derzeit in Mannheim. Nach einer klassischen Gesangsausbildung, die sie bereits mit 12 Jahren begann, entdeckte sie ihre Liebe zur Popmusik. Eben zu dieser Zeit trat sie bei Konzerten in der Schule oder verschiedensten Veranstaltungen, begleitet von einem Pianisten, auf.

Einige Jahre später begann Anna sich selbst das Gitarrenspiel beizubringen. Das war der entscheidende Moment für ihre Soloauftritte, die zum ersten Mal bei einer spontanen Performance in einem englischen Pub stattfanden. Während eines Auslandssemesters in Spanien schrieb A.VJU ihre ersten Songs mit Gitarrenarrangements. Dort trat sie auch bei einer Restauranteröffnung auf. Zurück in ihrer Heimatstadt Regensburg spielte Anna verschiedene Shows in Bars, bei Events und Festivals, bis sie 2018 ihre erste akustische EP „Rivals“ veröffentlichte.

Mit ihrer nächsten Single „Empty Shell“ bleibt A.VJU ihrem Stil treu und schafft eine kontemplative, aber auch magische Atmosphäre mit einem Hauch von Melancholie durch mystische Synthesizer- und Bass-Töne. Es ist ein Lied über das Verlassen einer Stadt nach langer Zeit, alles sieht gleich aus, aber die Stimmung und der Geist sind unterschiedlich. Eine Geschichte von Nachtschatten und einem Meer von Lichtern.


The Glass Child

The Glass Child hat ihre Heimat in Göteborg, Schweden, mit nichts als einer Gitarre, ihren Geschichten und einem Traum verlassen. Das aufstrebende Talent Charlotte Eriksson hat so viel mehr erreicht, als sie sich jemals vorgestellt hatte. Eriksson ist Künstler, Autor, Songwriter und Gründer des Künstlerkollektivs Broken Glass Records.

Auf der persönlichen Mission, „mindestens eine Seele da draußen zu berühren und ihnen das Gefühl zu geben, zu ihnen zu gehören„, ist die von The Glass Child bewohnte Welt ein wunderschöner Ort.

Als Autorin von 4 Büchern mit Prosa und Gedichten, einschließlich ihrer neuesten Veröffentlichung „Everything Changed When I Forgave Myself“, teilt Eriksson ihr Wachstum und ihre Sammlungen von Erinnerungen, die sich aus ihren vagabundierenden Wegen, ihrer Kunstfertigkeit, ihrer Suche nach einem Zuhause und ihrer psychischen Gesundheit für Reiseaufsätze ergeben über Liebe und Verlust in der Hoffnung, dass ihre Leser in ihren Worten eine Verbindung und Trost finden würden. Langsam fand sie sich und ihre Unterstützer nacheinander wieder, wanderte durch fremde Städte, fand Schutz an Bahnhöfen, Flughäfen und auf den Sofas hilfsbereiter Freunde, sang und erzählte ihre Geschichten jedem, der zuhörte.

Erikssons fesselnde literarische Fähigkeiten werden nach wie vor von Hunderttausenden geteilt und von mehreren, unterschiedlichen, gleichgesinnten Gemeinschaften wie The Artidote, Wordporn und The Good Quote begrüßt. Ihre Zitate und Gedichte wurden von Websites wie Thought Catalog, Rebelle Society, Bella Grace Magazine und Open Minds Quarterly veröffentlicht.

Erikssons unabhängig veröffentlichte Single „I Will Lead You Home“ erreichte erfolgreich die Nummer 2 der schwedischen iTunes-Charts und erregte die Aufmerksamkeit großer Radiosender in ganz Europa, darunter BBC6 (UK) und Sveriges Radio ( Schweden) und 3FM (Niederlande). Mit einer wahren Liebe zu ihrem Handwerk ist Eriksson ein Wanderer in Natur und Geist, der diejenigen sucht, die ihre Worte, Melodien und Geschichten hören müssen. Sie durchstreift weiterhin die Welt, sammelt und teilt ihre Geschichten und tourt mit Namen wie ARY (Norwegen), River Matthews (Großbritannien) und Jay Brannan (USA).


Grakou

Eigentlich gab es nie einen besseren Zeitpunkt, seine eigene Musik zu machen und seine Träume zu verwirklichen. Wenn man gebeten wird, zu Hause zu bleiben, gibt buchstäblich nichts, was ablenken könnte. Das dachte sich auch Grakou.

Grakou (a.k.a. Tom Graczyk) ist ein klassisch ausgebildeter Kontrabassist, Komponist, Produzent und Mitbegründer der Band „We Are Polarized“, der nun sein erstes eigenes Werk veröffentlicht.

Eine kurze EP mit dem Titel „Through the Limit“ besteht aus rein elektronischen Downtempo-Stücken, die uns auf eine entspannende kosmische Reise mit bezaubernden, melancholischen Melodien entführen. Für all diejingen, die bereit sind, Ihr zartestes inneres Selbst zu erreichen – vielleicht ein großer Impuls, einen Moment innezuhalten und darüber nachzudenken, was wirklich ist wichtig und wertvoll in diesen seltsamen Zeiten? Musikalisch inspiriert von Grakous persönlichen Gurus elektronischer Musik: Vangelis, Jean-Michel Jarre und Tangerine Dream.


Raphael Ferreira

Raphael Ferreira ist Singer/Songwriter aus Essen, NRW. Genretechnisch zwischen Hiphop, R&B, Pop/Rock und Popmusik einzuordnen, beschreibt er seinen eigenen Stil als „Urban Pop“.

Seit 2018 hat Ferreira bisher 6 Singles in kompletter Eigenregie geschrieben, komponiert, produziert und vermarktet. Nun erscheint als logische Konsequenz am 29.5.20 seine erste EP die den Titel „Mosaik“ trägt. Diese EP behandelt Themen, die den Songwriter in den vergangen Jahren beschäftigt haben.

See Also

Sie greift unter anderem auch in der Jugend sehr aktuelle Themen auf, wie kulturelle und soziale Unzugehörigkeit, bedingt durch zwei verschiedene Nationalitäten und formt durch alle Songs, thematisch und musikalisch ein Gesamtbild, das einem Mosaik gleichzusetzen ist. Die mit 10 Songs unkonventionelle Überlänge der EP, ist bewusst so gewählt um die Komplexität eines Mosaiks und seiner, aber auch anderer Persönlichkeiten zu verdeutlichen. Raphael wehrt ich mich gegen musiktechnische und fachliche Grenzen, die diese EP eigentlich als Album einstufen würden.

Zuletzt veröffentlichte Raphael Ferreira den Track „Dein Lied“. Sämtliche Streaming-Einnahmen des Songs werden an die DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) gespendet, um somit den Kampf gegen Blutkrebs zu unterstützen.


DONARA

DONARA kommen aus der Nähe von München. Das Duo besteht aus Sängerin Nara (hat Gesang in Würzburg studiert) und Produzent und Musiker Doni (bekannt durch Lions head und spielt bei namhaften Popacts wie Lea, Mille, Fabian Wegerer, die Logis, mit). Ihre Musik lässt sich als ein Mix aus Pop und Indie mit Einflüssen aus Jazz und Soul beschreiben. Am 22. Mai erscheint neben der bereits zweiten Single „Fight For You“ zudem auch noch ein Live Acoustic Video, eine Stripped Down Version und ein Remix.

Die beiden Musiker trafen sich 2019 auf dem Weg nach Hamburg, wo beide sich vorstellten, neue Inspirationen und musikalische Perspektiven zu finden. Hier sind sie also, zwei Fremde, die eine Fahrt durch Deutschland mit demselben Ziel teilen und feststellen, dass sie so viel mehr teilen. Beide können Geschichten über Verlust, Hoffnung, Kämpfe und jetzt eine tiefe Freundschaft erzählen.

Mit der Komibination der beiden Persönlichkeiten trafen grundverschiedene musikalische Welten aufeinander. Doni war hauptsächlich Gitarrist und Bassist in Indie- und Rockbands, während Nara als klassische Pianistin aufwuchs und später Jazz studierte. Seit sie sich kennengelernt haben, haben sie versucht, ihre eigene Interpretation von Popmusik zu finden, die sich ständig gegenseitig überschreitet und weiterentwickelt. Sie fingen an zusammen zu schreiben und Donara wurde geboren.

All dies ist in der Debütsingle „Not the One“ zu hören, die verschiedene Facetten von Naras Stimme mit 70er-Jahre-gesampelten Drums und groovigen Bässen kombiniert. Textlich mit dunklen Gedanken umgehen, die in einer giftigen überfälligen Beziehung auftauchen. Im Jahr 2020 wird Donara ihre Debüt-EP Track für Track veröffentlichen und als Live-Band spielen.


Ihr möchtet ebenfalls in einem Artikel bei uns erscheinen? Stellt euch und eure Musik gerne vor: team@themellowmusic.com

Scroll To Top