Now Reading
„Alles zieht vorbei“: Fatoni arbeitet mit Dirk von Lowtzow

„Alles zieht vorbei“: Fatoni arbeitet mit Dirk von Lowtzow

Eine Woche vor der langersehnten Veröffentlichung seiner neuen Platte „Andorra“ veröffentlicht Fatoni seinen gemeinsamen Song mit Tocotronic-Frontmann-Legende Dirk von Lowtzow. Alles zieht vorbei“ ist vielleicht der ehrlichste Song, den Fatoni je schrieb.

In jedem Fall ist er der Ergreifendste. Die Person hinter der rappenden Fassade wird zum ersten Mal so richtig greifbar. Und dann plötzlich, aus dem Nichts: Auftritt Dirk von Lowtzow, Tocotronic-Frontmann und Diskurs-Pop-Don höchstpersönlich: „Nichts ist so einfach, alles so kompliziert/Fremde Lebensentwürfe hast du schon immer romantisiert.



Auf das gesellschaftliche Neben-, Mit- und Gegeneinander bezieht sich auch der Albumtitel: nicht nur auf das gleichnamige Theaterstück von Max Frisch, sondern speziell auf den danach benannten „Andorra-Effekt“. Dieses sozialpsychologische Phänomen beschreibt menschliches Verhalten, das sich an Urteile und Erwartungen der Umwelt anpasst.

See Also

Man kann das auch so sehen: Früher wollte uns der gelernte Schauspieler Fatoni die Welt erklären. So hat er das gelernt. Erst in seinem bürgerlich-intellektuellen Elternhaus, dann im Neunziger-Rap und schließlich am Theater. Und er bekommt Liebe von all seinen früheren Helden – wirklich von allen. Selbst die Illustratorenlegende Klaus Voormann, der „fünfte Beatle“, der das „Revolver“-Album bebilderte, sagte mit Begeisterung zu, als Fatoni fragte, ob er nicht das Cover für „Andorra“ illustrieren wolle.


FATONI live

16.10. Erlangen, E-Werk
17.10. Wien, Grelle Forelle
18.10. Jena, Kassablanca
19.10. Dresden, Beatpol
31.10. Göttingen, Musa
01.11. Bochum, Bahnhof Langendreer
02.11. Münster, Sputnikhalle
20.11. Düsseldorf, Zakk
21.11. Bremen, Kulturzentrum Lagerhaus
22.11. Kiel, Die Pumpe e.V.
23.11. Osnabrück, Kleine Freiheit
03.12. Rostock, Helgas Stadtpalast
04.12. Hamburg, Gruenspan
06.12. Leipzig, Conne Island
07.12. Marburg, KFZ
09.12. Konstanz, Kulturladen
10.12. Freiburg, Jazzhaus Freiburg
12.12. Zürich, Exil
13.12. Bern, ISC
14.12. Stuttgart, Jugendhaus Hallschlag
16.12. Würzburg, Maschinenhaus
17.12. Wiesbaden, Kulturzentrum Schlachthof
19.12. Köln, Gloria
21.12. Magdeburg, Feuerwache
22.12. Berlin, SO36
26.12. Heidelberg, Halle02
27.12. München, Technikum
13.03. Hannover, Musikzentrum


Presse: Check Your Head

Scroll To Top