Interviews mit Alligatoah, insbesondere gefilmte Interviews, fand man in den vergangenen Jahren nur selten. „Das endgültige Alligatoah Interview“ ist folglich für viele Fans ein lang ersehnter Einblick hinter die Kulissen vom Schaffen des Lukas Strobel.

Dass es sich nicht nur beim Interviewten, sondern auch beim Interviewer um dieselbe Person handelt, bemerkt man dank Verkleidung erst auf den zweiten Blick. Anders hätten wir es von Alligatoah allerdings nicht erwartet, denn wie so oft lautet die Besetzungsbeschreibung auch in diesem Fall: In allen Rollen Lukas Strobel.

Inhaltlich werden klassische Interviewsituation, die beispielsweise ungeliebte Fragen zum Privatleben bereithalten, parodiert und klischeehafte Situationen zwischen Künstler und Journalist behandelt. Das „endgültige Interview“ ist ein wunderbarer Vorgeschmack auf die 16 Albumtitel, auf welchen Alligatoah verbal durch unsere Gesellschaft wütet und Klischees, First-World-Problems und „neumodische“ Diskurse zum Beispiel über Sexismus thematisiert.



Presse: Add On Music / Trailerpark/Groove Attack / Foto: Norman Z