Now Reading
Amazon Music feiert im März die Frauen des Musikuniversums

Amazon Music feiert im März die Frauen des Musikuniversums

Am 8. März ist Internationaler Frauentag. Amazon Music nimmt das zum Anlass, den kompletten Monat März ins Zeichen starker Frauen zu stellen – mit neuen Formaten und Inhalten, um das Spotlight auf die innovativsten, besten und spannendsten Frauen der Musikindustrie zu setzen.

Gemeinsam mit She Is The Music startet Amazon Music „GROUP THREAD: Not Pictured, eine neue wöchentliche Talkrunde auf Twitch, in der Frauen portraitiert werden, die Barrieren brechen und neue Generationen inspirieren. Die Serie „GROUP THREAD: Not Pictured“ wird von der Musikjournalistin und Popkultur-Expertin Sowmya Krishnamurthy moderiert und weltweit auf dem globalen Amazon Music Twitch-Kanal und in der Amazon Music-App gestreamt.

Die erste Folge von „GROUP THREAD: Not Pictured“ ist seit dem 5. März mit einem intimen Gespräch mit St. Vincent und She Is The Music-Gründungsmitglied und Co-Head Worldwide Music für UTA, Samantha Kirby Yoh, verfügbar. Dabei wurden Details zu St. Vincents neuer Single „Pay Your Way In Pain“ (erschienen am 4. März) und ihr neues Album verraten. Weiterhin geht es um wichtige Rollen hinter den Kulissen und wie mehr Frauen in Bereichen wie Tontechnik, Songwriting und mehr vordringen können. She is the Music-Gründungsmitglied Alicia Keys begegnet in einer späteren Folge Mitbegründerin und Ingenieurin Ann Minicelli. Weitere Folgen werden jeden Freitag ab 23 Uhr GMT auf dem Amazon Music Twitch-Kanal übertragen.

Amazon Music veröffentlicht zudem neue Playlists und Inhalte, um Musikerinnen zu feiern, deren Arbeit trotz ihres nachhaltigen Einflusses auf Musik und Kultur bis heute oft unerkannt bleibt. Unter der globalen Playlist Brand [RE]DISCOVER finden Hörer zahlreiche neue Inhalte, um ikonische Künstlerinnen zu würdigen. Jede Woche warten neue thematische Playlists für Provokateure, Grenzgängerinnen, Geschichtenerzählerinnen, Sängerinnen und mehr, mit Künstlern wie [RE]Discover Artist of the Month Celine Dion, sowie weitere Musikerinnen wie Billie Holiday, Loretta Lynn, Carole King, Gloria Estefan und Tina Turner.

See Also


Weitere Inhalte rund um den Frauentag bei Amazon Music:

  • Mary J. Blige und Gwen Stefani im „The First One“ Podcast mit DJ Khaled: Diesen Monat besuchen die Superstars und Wegbereiter Mary J. Blige und Gwen Stefani DJ Khaled im „The First One“-Podcast, um ihre Einflüsse und Inspirationen zu teilen. Die Episode mit Mary J. Blige ist seit dem 5. März verfügbar, am 18. März interviewt Khaled Gwen Stefani. Der Podcast „The First One“ ist exklusiv und kostenfrei bei Amazon Music verfügbar.
  • All Female Takeover: Ab dem 5. März zieren ausschließlich Künstlerinnen das Cover der Amazon Music Playlisten, darunter die beliebtesten Playlisten wie Taufrisch (Celine), LEVEL (Nura), die neue LEVEL Playlist Deutscher R&B (Rola), Schwarz-Rot-Pop (Madeline Juno), Breakthrough Deutschland (Nina Chuba) oder Stay Indie (Girl In Red)
  • All Female Session der Amazon Music Sessions am 16. März: Die Amazon Music Sessions können jeden Dienstag live über die Amazon Music App für iOS und Android oder auf dem deutschen Amazon Music Kanal bei Twitch verfolgt werden und liegen am 16. März ganz in weiblicher Hand. https://www.twitch.tv/amazonmusicde
  • Neue Amazon Original-Songs: Von einer Vielzahl inspirierender Künstler, wie z. B.: das Indie-Pop-Duo Sylvan Esso mit einer neu interpretierten Version ihres Titels „HSKT“ (4. März), die Sängerin und Gitarristin Brittany Howard mit ihrer mitreißenden Coverversion von „(Your Love Keeps Lifting Me) Higher and Higher“ von Jackie Wilson (8. März) und Singer-Songwriterin Alex Lahey mit ihrer Interpretation von Faith Hills „This Kiss“ (19. März).
  • Mit dem Sprachbefehl „Alexa, spiel Musik zum Weltfrauentag“ gelangen Hörer zur Playlist „Girl Squad“, die klar macht, warum die Zukunft ganz klar in der Hand der Frauen liegt, mit Songs von Superstar Selena Gomez, Durchstarterin Olivia Rodriguez oder YouTube Sensation Madison Beer.
Scroll To Top
Translate »