Now Reading
Andrew Applepie veröffentlicht den trippy Song „Magic Lamp“

Andrew Applepie veröffentlicht den trippy Song „Magic Lamp“

Andrew Applepie lädt uns ein zu einem besonderen Trip – und zwar in sein Inneres!

Ob Christina Aguileras „Genie in a Bottle“ oder Aladins großer blauer Weggefährte, die Wunscherfüller*innen aus der Wunderlampe waren in meiner Kindheit sehr präsent. Heute, viele Jahre später, veröffentlicht Andrew Applepie seinen neuen Song „Magic Lamp„. Auch dort geht es indirekt ums Wünsche erfüllen. Beziehungsweise um das Ingangsetzen so mancher Prozesse. Applepie hinterfragt dort, ob synthetische Drogen überhaupt nötig sind, um das Genie (Achtung, Wortwitz) in ihm hervorzubringen. „You say I need psychedelic drugs / But my brain / It is already fucked up / In the best way“

Es wird wild getanzt, göttliche Basslines gedropped und das passende Animations-Musikvideo liefert den visuellen Trip dazu. Ein außerordentlich humorvoller, glücklicher Track. Eine ideale Ablenkung grad von…allem. Da bleiben (fast) keine Wünsche mehr offen, oder?

You will meet me on the dancefloor baby yea / You will see me shake these long limbs like I’m mad.

Scroll To Top
Translate »