Now Reading
Ariel Pink kündigt „Ariel Pink Archives – Cycle 2“ und neues Video zu „Crybaby“ an

Ariel Pink kündigt „Ariel Pink Archives – Cycle 2“ und neues Video zu „Crybaby“ an

Heute kündigt Ariel Pink mit „Cycle 2“ die zweite Ausgabe der Ariel Pink Archives an, die die Reissues der Alben The Doldrums, Worn Copy und House Arrest beinhaltet und am 24. April 2020 über Mexican Summer veröffentlicht wird. Darüber hinaus erscheint mit „Crybaby“ ein neues Video.


Ariel Archives ist eine umfassende Serie von Wiederveröffentlichungen und Retrospektiven aus der Schatzkammer des Materials, das Ariel Pink früher als Ariel Pink’s Haunted Graffiti aufgenommen und veröffentlicht hat. „Cycle 1“ der Serie erschien am 25. Oktober 2019 und enthält die Alben Underground, Oddities Sodomies Vol. 2 und Lover Boy.

Die Veröffentlichungen werden durch viele der Originalaufnahmen erweitert, die bei früheren, mittlerweile vergriffenen Wiederveröffentlichungen fehlten. Im Laufe des Jahres 2020 werden weitere Veröffentlichungen aus dem wundersamen Werk von Ariel Pink erwartet.

Ariel Pinks historische Materialsammlung als Ariel Pink’s Haunted Graffiti entfaltete sich in Los Angeles, als Ariel Anfang zwanzig war. Ariel wurde 1978 als Ariel Marcus Rosenberg geboren und wuchs im Stadtteil Beverly Glen in Beverly Hills auf. Ariel besuchte die Beverly Hills High School und dann ein Jahr lang die UC Santa Cruz, bevor er an die renommierte Kunstschule CalArts in Valencia nördlich von Los Angeles wechselte. Ariel verließ CalArts jedoch früh, um sich auf die Musik zu konzentrieren: Er stellte sein frühes Meisterwerk The Doldrums als Abschlussarbeit vor und ging dann ohne Abschluss. Nach The Doldrums und seinem rudimentären Vorgänger Underground veröffentlichte Ariel Pink ein halbes Dutzend weitere Alben, die in Worn Copy gipfelten, dem letzten Album vor Ariel’s fünfjähriger Pause von der Veröffentlichung neuer Musik.

See Also

Ariel Archives bemüht sich, die erstaunliche Fülle an herausragender Musik zusammenzufassen, die Ariel Pink in dieser Zeit aufgenommen hat. In seiner rasanten Entwicklung von kruden Proto-Punk-Experimenten zu einem abenteuerlustigen „home-recording“ Schöngeist, der ein weites popmusikalisches Feld erkundete, schaffte Ariel Pink einen originellen und einflussreichen Sound und bot zahlreichen Künstlern Bezugspunkte für ihre eigene Arbeit.


Presse: Verstärker Medienmarketing GmbH / Foto: Nick Amato

Scroll To Top