Now Reading
Auf die Freundschaft mit Fewjar und „all over (us)“ | Videopremiere

Auf die Freundschaft mit Fewjar und „all over (us)“ | Videopremiere

Fewjar ist kontemporärer Indie Pop aus Berlin. Musikalisch geerdet, aber voller Bewegungsdrang.
Tänzerisch, voller klanglicher Weite, mit ehrlicher Melancholie und trotzdem optimistisch.

Mit „all over (us)“ servieren die Berliner den Song auf die Freundschaft und dies alles mit Disco-Vibes in sommerlichen Gefilden.

Eine Segelyacht schippert gemütlich mit 10 Knoten übers türkis-blaue Meer. Eine Party Gesellschaft ist auf dem Deck, stößt mit Martini Gläsern an, genießt grüne Oliven und führt dabei feinsten sinnentleerten Small-Talk. Währenddessen spielt eine Band unbeachtet einen Song für sich selbst.

All over (us) ist eine Hommage an die Freundschaft. Fewjar servieren einen Cocktail aus erfrischend, sommerlichen Indie-Disco-Vibes mit einem Schuss Melancholie. Fruchtige Basslinien, schwebende Klaviermelodien und cremige Gitarren bilden mit einer Haube aus sahnigen Gesang das Trendgetränk des Sommers 2021. Nach nur einem Schluck befinden sich alle leicht beschwipst auf der Segelyacht wieder.

All over (us) ist die Renaissance des Yacht-Rock, mit Einflüssen von Parcels, Metronomy undTame Impala, ohne Yuppie-Attitüde, dafür mit einem klaren emotionalen Bekenntnis: We just wanna be loved

See Also


Fewjar verbinden  selbstbewusst Einflüsse von Artists wie Gorillaz, Bon Iver oder Caribou mit nostalgischen Vibes von Talking Heads, Queen oder Talk Talk. All diese Facetten vereinen sich im Sound des eigenen, gemütlichen Studios in Berlin-Weißensee, in dem sie jeden Song in Eigenregie schreiben, aufnehmen und mischen. Jakob Joiko, Felix Denzer und Andre Moghimi gestalten dabei nicht nur die Musik, sondern auch alles von Artwork bis Musikvideo selbst. Bereits mit ihrem Debütalbum schlugen Fewjar 2013 in der deutschen Musikszene erste Wellen – vom WG-Zimmer aus. Jede der drei bisher veröffentlichten LPs erreichte bis dato 2 – 3,7 Millionen Streams auf Spotify. Als erste Indie-Band auf Youtube-Deutschland veröffentlichten sie Videos rund um ihr Schaffen. Die treue Beziehung mit ihrer Community verschaffte ihnen nicht nur den ersten Auftritt vor 10.000 Zuschauern, sondern auch Musikvideos mit bis zu 1 Million Klicks. Nach vier erfolgreichen Tourneen durch Deutschland und Österreich verbrachten Fewjar die Corona-Isolation mit dem Schreiben des neuen Albums PACE: Eine optimistische Zukunftsvision auf einer nostalgischen Tanzfläche. Damit zeigt sich die Band in 2021 mit einer nie da gewesenen Präsenz.

Scroll To Top
Translate »