Die Entstehungsgeschichte von Wolf & Moon gleich ein bisschen einer modernen Lovestory. Man trifft sich irgendwo in seiner Heimat (den Niederlanden) und weiß genau, dass man jemanden gefunden hat, der zu einem passt. Ohne zu zögern entscheidet sich der eine (Stefany), den anderen (Dennis) mit auf seine bereits geplante Reise in die USA mitzunehmen. Man zieht musizierend durch das Land, bucht Konzerte in bekannten Locations (hier die Rockwood Music Hall und The Bitter End in New York) und schon nimmt die Geschichte ihren Lauf. Zu einer guten Liebesgeschichte gehört natürlich auch ein Happy End. Hört man sich die Musik von Wolf & Moon an, ist ebendieses schon vorprogrammiert.


Ein Artikel von Lisa Schulz – Am 25. Januar erscheint „Before It Gets Dark“ via Records (Alive), das Debütalbum der zwei Weltenbummler und überrascht uns mit Indie-Folk, der stark nach Angus & Julia Stone klingt, die mit elektronischen Elementen experimentiert haben. Wolf & Moon klingen nach Fernweh, Abenteuerlust und Lebensfreude.
 

„Let’s go back to a place we haven’t been before“

 
heißt es in dem Opener „Before“ – auf ins Unbekannte, Neues erkunden und neue Wege einschlagen. Das macht direkt gute Laune und geht ins Ohr. „Garden Of Potential“, Ihre Debüt-Single, erinnert hingegen an die entspannten Songs von Milky Chance und handelt davon, das Beste aus seinem Leben zu machen und an schwierigen Situationen zu wachsen. Stefany und Dennis wollen Ihre Hörer gerade mit diesem Song dazu motivieren, aus vorgeschriebenen Denkmustern auszubrechen und sein Leben nach seinen Vorstellungen zu leben.

Die Stimmen von Stefany und Dennis harmonieren hervorragend miteinander und werden von den beiden mit eingängigen Melodien und viel Akustik-Gitarre unterlegt. Die Songs sind stark mit Ihrem Leben als moderne Nomaden verwurzelt – Musik und Reisen gehen hier Hand in Hand. An manchen Ecken hört man bei Wolf & Moon ein bisschen Melancholie heraus, dennoch sind die Songs auf „Before It Gets Dark“ durch und durch lebensbejahend. Besonders die Upbeat-Songs „Like A Shotgun“ und „Getaway“ stechen hierbei heraus und verbreiten ausgelassene und gleichzeitig entspannte Stimmung.

„Before It Gets Dark“ ist ein Album für Fans von Bands wie Feist, The XX und Bon Iver (und wie bereits erwähnt Angus & Julia Stone), die gerne entspannt zu Hause von ihrem nächsten Urlaub träumen oder aber gerade ihre nächste Reise erleben und mit Wolf & Moon den passenden Soundtrack dazu hören möchten.