Now Reading
AURORA meldet sich mit neuer Single „The Seed“ zurück und kündigt neues Album an

AURORA meldet sich mit neuer Single „The Seed“ zurück und kündigt neues Album an

Die 23-jährige norwegische Popsängerin AURORA kündigt heute „A Different Kind of Human“ an. Ihr drittes Album und gleichzeitig zweiter Teil der im letzten Jahr erschienen Überraschungsveröffentlichung; das von Kritiker*innen gefeierte ‚Infections of A Different Kind‘. Experimenteller als sein Vorgänger, verweist AURORA mit diesem Album auf die ökologische Krise und die Folgen des in der Gesellschaft weit verbreiteten Individualismus. Es ist ein weiterer enorm beeindruckender, konzeptioneller Sprung nach vorne für die junge Künstlerin, ein Album das AURORA als kreative Kraft zeigt, mit der man jederzeit rechnen muss – was die erstaunlichen 200 Millionen Streams, die sie auf Spotify angesammelt hat, nur bestätigen.


Nachdem AURORA Anfang des Jahres die Lead-Single ‚Animal‘ veröffentlicht hat, die sich bereits 1,6 Millionen angehört haben, enthüllt AURORA nun „The Seed“, einen Track, der ein Bild von vergifteten Flüssen malt, gefällten Bäumen und lyrisch auf einem indianischen Sprichwort basiert: „Du kannst Geld nicht essen, oh nein“. Der Song fasst sowohl die ökologischen Themen als auch die elektronischen Feinheiten des Albums perfekt zusammen und baut sich zu einem riesigen, grüblerischen Chor auf, wobei die Tribal-Percussions, die durch AURORAs Musik laufen, der zarten Intimität ihrer Stimme gegenüberstehen.

Mit „The Seed“ widmet sich AURORA dem ökologischen Thema und zeigt deutlich die elektronischen Feinheiten ihres kommenden Albums „A Different Kind of Human“ auf, das am 07.06. veröffentlicht wird und gleichzeitig der zweite Teil des im letzten Jahr erschienen Albums ‚Infections of a Different Kind‘ ist.



1,4 Millionen junge Menschen marschierten im letzten Monat, um ihre Regierungen zu bitten, mehr zu tun, um den anhaltenden Verfall unserer Umwelt zu verhindern – eine Sache, für die Aurora sehr viel Leidenschaft hat. „The Seed“ wurde über diese Notsituation geschrieben und enthält einen Verweis auf das Cree-Sprichwort.

Akustisch wollte AURORA, dass dieses Album „explosiver und lauter“ wird als ihre vorherigen Veröffentlichungen, um zu zeigen, wie sich ihr Leben in den letzten zwei Jahren verändert hat. Ironischerweise wurde die Platte im Laufe eines Monats in einem Lo-Fi-Space aufgenommen. „[Die Aufzeichnung von Infections….] war sehr aufwendig – die Location [ein französisches Schloss] war riesig und schön und verträumt, ich war ganz weit weg und man kann es hören. Für diese Platte wollte ich einen sehr kleinen Raum mit einem violetten Boden und dunkelblauen Wänden schaffen, und es waren nur ich und meine Schlagzeuger“.

See Also

Mit ‘A Different Kind of Human’ schafft es AURORA, etwas Seltenes zu schaffen: einen zwar polierteren Klang, aber mit einem erhöhten emotionalen Bewusstsein und Reife. „Die Leute sagen: „Lebe, als ob dir alles egal wäre“ oder „feiere, als ob dir alles egal wäre“, aber ich kümmere mich gerne um Dinge. Ich glaube aber auch, dass die Menschen es auch so sehen, jetzt mehr denn je. Beispielsweise seitdem Trump gewählt wurde haben die Menschen angefangen sich politisch stärker zu involvieren, weil sie frustriert sind. Es ist eine Zeit der erhöhten Aufmerksamkeit“. „Die Musik soll Treibstoff sein“, sagt sie. „Nicht gegen Menschen, sondern um das Feuer in uns zu entfachen“.


Presse: Nordic by Nature

Scroll To Top