Now Reading
Ausbruch aus dem tristen Alltag mit ELDORADIO – „Cult“ (Mini Album)

Ausbruch aus dem tristen Alltag mit ELDORADIO – „Cult“ (Mini Album)


Dass Schweden nicht nur schöne Landschaften, Fast Fashion und Interior Design sondern auch erstklassige Musik zu bieten hat, beweisen die Jungs von Eldoradio. Die fünf Bandmitglieder machen Musik, die zwischen Indie-Rock und Indie-Punk einzuordnen ist und liefern ordentlich ab. Nachdem die Schweden 2016 Ihr erstes Album „21st Century Explosive Sound“ herausgebracht haben und dieses in Schweden, England und Deutschland schon ziemlich gefeiert wurde, schießen Sie dieses Jahr mit dem Mini-Album „Cult“ nach.

Ihren Song „All We Got Is Time“ widmen Eldoradio den Menschen, die jeden Tag von neun bis fünf arbeiten und dabei von einem anderen, spannenderen Leben träumen. Und genau dies, sei auch der Hintergrund für das Bestehen der Band – aus dem grauen Alltag auszubrechen um etwas Besonderes zu erleben und zu erschaffen. Die Schwedische Band träumt von etwas Größerem, Bedeutsamen, das sich vom restlichen normalen Leben abhebt.

All das wird in lautem Rock verpackt, der an manchen Ecken mit verzerrter Gitarre knarzt, mal etwas aggressiv ist aber immer zum Tanzen und rumspringen einlädt. Inspiration hat sich Eldoradio bei The Libertines geholt, hören sich aber hier und da an wie Bands wie The Hives oder Mando Diao – Britpop made in Schweden.

Auf dem Mini-Album „Cult“ findet man neben dem „All We Got Is Time“, den Song „City Lights“ der zum abdancen geschaffen ist und ziemlich rockig daher kommt. Bei „Youth Cult“ und „2:42“ gehen die fünf Bandmitglieder auch ordentlich ab um dann bei „Pipe Dreams“ leisere Töne anzuschlagen. Wer nicht genug kriegen kann, hört „Friend Of Mine“ und „Black&Blue“ vom vorherigen Album „21st Century Explosive Sound“, die sind ebenfalls absolut empfehlenswert.

See Also



Autorin: Lisa Schulz / Foto: Presse Popup-Records

Scroll To Top