Now Reading
Baba Haft ist wieder da: Haftbefehl kündigt „Das weiße Album“ an

Baba Haft ist wieder da: Haftbefehl kündigt „Das weiße Album“ an

„Der deutsche Dichter der Stunde“ (Die Zeit) ist gekommen, um zu bleiben. Am 24. April erscheint das neue Haftbefehl-Album „Das weiße Album“, es ist das meisterwartete Deutschrap-Album des Jahres. Der erste Song „Bolon“ ist Donnerstag erschienen mitsamt eines ersten visuellen Eindruckes.


Es ist natürlich absolut nicht übertrieben, wenn man sagt: Kein Deutschrap-Album seit ungefähr immer wird so sehnsüchtig erwartet wie „Das weiße Album“. Nun gingen das von Chehad Abdallah kreierte Artwork und ein Teaser-Video zur ersten Single „Bolon“ vorab live, die Tracklist hatte Baba Haft bereits vor einigen Tagen gepostet.



Der Song beginnt mit einem verstimmt klingenden Zeitlupen-Klavier. Wie aus der sprichwörtlichen Cloud dringt Baba Hafts erschöpft klingende Reißnagelstimme aus weiter Ferne an unser Ohr: „Gib mir eine Tonne weiße Ziegelsteine und ich baue ein Iglo/Ich hab mehr Weißes gesehen als ein Eskimo.“ Das Lachen bleibt einem hier also gleich mal im Halse stecken. Es geht natürlich um Kokain, genauer gesagt um kiloweise davon. Haftbefehl zählt Transportrouten auf, eine Internationale des Kokains, das irgendwann zuverlässig in Frankfurt landet.

Auf der offensichtlichsten Ebene ist „Bolon“ ein genretypischer Straßen- und Gangsta-Song. Tatsächlich – und hier liegt bereits die besondere Kraft dieses Mannes – ist es eine Sozialstudie aus Sicht eines gleichzeitig Betroffenen und Handelnden. Haftbefehl ist jener seltene Typus Künstler, der über den Dingen agiert, der musikalische Moden und Trends eher definiert als von ihnen abhängig zu sein. Der Mann hat seine eigene Sprache.

Auch sonst geht es auf „Das weiße Album“ meist kopfüber durch die Nacht. Die erste Hälfte überwiegend Rausch und Tempo, auf der zweiten kommt der Absturz danach, der Zweifel, der Schmerz und die Depression. Mit seinem Sparringpartner Bazzazian, der bereits „Russisch Roulette“ produziert hatte, hat Haftbefehl endlose Stunden im Studio zugebracht und nicht weniger als sein Opus Magnum produziert.

See Also

Das weiße Album“ von Haftbefehl ist also ein Album im klassischen Sinne, ein Ereignis auf gleich mehreren Ebenen, auch deshalb ist der Titel weder vermessen noch unpassend. Haftbefehl nimmt im deutschen Hip-Hop eine Sonderstellung ein. Das kann man unter anderem daran erkennen, dass überhaupt so sehnsüchtig auf neue Musik von Haftbefehl gewartet wird.


Presse: Check Your Head / Photocredit: BREDE

Scroll To Top