Now Reading
Bastille zu Gast in Bochum: Ein Fest für Augen und Ohren!

Bastille zu Gast in Bochum: Ein Fest für Augen und Ohren!

Bastille kehrten endlich zurück nach Deutschland, hatten leider noch kein neues Album im Gepäck, haben aber trotzdem alle Fans von sich überzeugt.


Ein Artikel von Dominik Huttner – Sie sind eine der erfolgreichsten Indie-Bands der aktuellen Zeit, veröffentlichten zuletzt ihr neues Mixtape „Other People’s Heartache Pt. 4“ und dominieren die Charts mit den Hits Happier und Grip, die sie mit Marshmello und Seeb aufnahmen.

Nun stand also die „Still Avoiding Tomorrow“ Tour ins Haus die in Bochum feierlich eröffnet wurde. Als Unterstützung brachten sich die Briten den sympathischen Newcomer „Lewis Capaldi“ mit, der aktuell vor allem mit der Single „Someone you loved“ auf sich aufmerksam macht, sowie die überaus talentierte Neuntdeckung „The Dawn of May“ aus Dans jüngst gegründetem Label „Best Laid Plans Records“.

Rund zwei Stunden nach Einlass stieg die Anspannung der Fans ins unermessliche, denn das letzte Konzert von Bastille lag bereits gut ein Jahr zurück und die letzte richtige Tour der Indie-Sensation sogar schon zwei Jahre. Grund genug also, sich auf ein Bühnen-Comeback zu freuen.

Auf einem blutrot angestrahlten Vorgang prangten die Worte „Still Avoiding Tomorrow“, bis das Licht im Saal für einen kurzen Moment vollends erlosch und die Silhouetten der Bandmitglieder in Erscheinung traten. Sänger Dan leitete mit einem Cover von Cat Stevens „Wild World“ den Abend ein und gab damit ebenfalls den Startschuss für die Fans.

In der, fast bis auf den letzten Platz gefüllten Halle, war von der ersten Sekunde an eine absolut positive Energie zu spüren, die gefühlt jedem ein Lächeln aufs Gesicht zauberte.

Und auch die Band um Frontmann Dan Smith gab in gewohnter Manier alles, präsentierte nicht nur die bekannten Klassiker wie Bad Blood und Pompeii, sondern mit „4AM“ und „The Descent“ zwei neue(re) Songs, wobei Letzterer in der Setlist als „Million Pieces“ angekündigt wurde und die neue Mixtape Version darstellte.

Absolutes Highlight des Abends war jedoch die vom deutschen Fanclub durchgeführte Fanaktion. In mühevoller Kleinarbeit, verteilten Fans vom frühen Morgen bis in die späten Abendstunden, bunte Ballons an die wartenden Gäste, um den RuhrCongress in ein Meer aus Ballons zu tauchen. So verteilten sich über die gesamte Halle mehrere Hunderte Luftballons, die ein spektakuläres Bild für Fans und Band boten und dem Sänger ein „You‘re Amazing“ (Ihr seid der Wahnsinn) entlockte.

See Also

Genauso „Amazing“ wie das komplette Konzert, welches ein wunderbarer Anfang für die noch folgenden Termine in Deutschland war und definitiv Lust auf mehr gemacht hat. Demnächst dann hoffentlich mit neuem Album „Doom Days“, das noch dieses Jahr erscheinen soll.


Autor und Foto: Dominik Huttner

Scroll To Top
Translate »