Mit dem aus Oslo stammenden DJ/ Produzenten Bearson fegt ein frischer feel-good elektro sound in die Playlist. Auf The DJ List wird Bearson bereits als DAS Norwegische Ausnahmetalent gehandelt – perfekt für die kommenden Sommermonate!

Sein Debut „Pink Medicine“ ist eine Balance zwischen flirrenden Klangkaskaden und melodiösem Songwriting – dies wird zu seinem Markenzeichen und unterscheidet ihn von seinen EDM Mitstreitern, die eher einen breiten Sound als Ziel haben. Auch der Songwriter James Bay wurde auf ihn aufmerksam und ließ sich von ihm seinen Superhit „Let It Go“ remixen.

Bearson einzigartiger Sound spricht sich schnell herum, er wird u.a. für das renommierten SXSW und dem legendären Coachella Festival gebucht – neben einer Tour, die ihn rund um den Globus führt. Parallel remixt er Phoebe Ryan’s „Mine“ und kollaboriert mit dem Mark Johns an dem Track „Imposter“ welches die US-Vogue treffend als ein „Leuchtfeuer des post-tropical house“ bezeichnet.

Nun folgt mit mit „Go To Sleep“ feat. Kailee Morgue ein weiterer Hit. Ursprünglich aus Phoenix, Arizona zog Kailee wie Bearson nach LA. Die 19jährige Sängerin wird von der englischen i-D als „Sicker than your average LA popstar, Kailee has green hair, is covered in tattoos, and practises witchcraft.“ bezeichnet.

Im Sommer veröffentlicht Bearson seine Debüt-EP und eine weitere vielversprechende Single mit tropical house vibe aus dieser EP ist „Get Lost“ für die er sich gesangliche Unterstützung von der aufstrebenden Popmusikerin Ashe holt.



Presse: KIM KOM Foto: Bearson Facebook (Link)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.