Now Reading
„Begin Again“: Nick Mulvey findet auf seiner neuen EP Schönheit im Chaos

„Begin Again“: Nick Mulvey findet auf seiner neuen EP Schönheit im Chaos

Am heutigen Freitag veröffentlicht der britische Ausnahmemusiker Nick Mulvey seine EP „Begin Again“. Darauf findet er Schönheit im Chaos und Inspiration, ein besseres Miteinander zu schaffen.


Was sind die Wege aus dieser globalen Gesundheitskrise? Wie werden wir den Wiederaufbau gestalten, jetzt, da Strukturen, die wir für unumstößlich gehalten haben, vor unseren Augen zerfallen? Mulvey behauptet nicht, die Antworten zu kennen, sinniert aber darüber, woran wir uns bei den Überlegungen orientieren können.

Angesichts einer völlig unberechenbaren Zukunft, wirkt „Begin Again“ wie eine Erinnerung an das Wissen und die Weisheit, die wir finden können, wenn wir uns neu mit unseren Familien verbinden. Mulveys Großmutter Mary, die noch vor seiner Geburt starb, spielt eine Rolle bei diesem Gedanken. Als er an einem Punkt in seinem Leben mehr über sie erfahren wollte, entstand eine tiefe emotionale Verbindung zu ihr, sobald er Geschichten über sie und ihre Ideale hörte, die geprägt waren von Mitgefühl und gegenseitigem Respekt.

I see chaos but I also see the opportunity for a new world, and a more beautiful one”, erzählt Nick. “We are living through an incredible shift. The old ways are dying, right before our very eyes. In a way, my songs are songs of the new ways coming through.”

Die „Begin Again“ EP ist Nicks erste Veröffentlichung seit „In The Anthropocene“ von 2019, einer Standalone-Single, die er als neuartiges „Ocean Vinyl“ veröffentlichte. Sie wurde komplett aus recycletem Kunststoff gemacht, das an britischen Stränden angespült wurde. Mulveys Debütalbum „First Mind“ wurde 2014 für den Mercury Prize nominiert. Mit dem Nachfolger „Wake Up Now“ von 2017 zementierte er seinen Ruf als britischer Ausnahmemusiker, dessen Songwriting sich den Genre-Zuordnungen entzieht.

See Also



Presse & Photocredit: Caroline International

Scroll To Top