Now Reading
BETAMENSCH veröffentlichen Video zum EP-Vorboten „Halt Mich“

BETAMENSCH veröffentlichen Video zum EP-Vorboten „Halt Mich“

Die sympathischen Jungs von BETAMENSCH veröffentlichen ihr Video zur Single „Halt Mich“. Zu sehen ein Videodreh, ein überambitionierter Regisseur sowie die angestrengten Miguel und Johannes – alles verpackt in einem Onetake.

Halt Mich“ ist nicht nur ein melodischer Rocksong mit Pogo-Potential, sondern auch der erste Vorbote der zweiten BETAMENSCH-EP „Was Wir Waren„, die am 26. April erscheint. Geht ins Ohr, ins Herz und in die Hüften.


Was Anfang 2014 mit einer Schnapsidee begann, wurde bis heute mit Elan und Do-It-Yourself-Manier konsequent verfolgt. Ein langer Weg von der ersten Idee, Verhandlung mit einem Majorlabel, ausgedehnter Selbstfindungsphase, Support-Touren und Festivalauftritte, bis hin zur Debüt-EP, welche im Februar 2018 via Downbeat und Believe erschienen ist.

Wer nach 5 Jahren einige Umbesetzungen überlebt hat und in Zeiten von Schnelllebigkeit immer noch an die Sache glaubt, kann sich anerkennend als beständig bezeichnen. BETAMENSCH – eine Band, die mit einer selbstsicheren Leichtigkeit zu schätzen weiß woher sie kommt und sich plattitüdenfreien Rock mit Pop-Appeal groß auf die Fahne geschrieben hat.

See Also

Nach Produktionen mit Produzenten wie Florian Nowak und Kurt Ebelhäuser, beschloss die Band sich im Sommer 2018 in das eigene Studio zu verschanzen um neues Material aufzunehmen. Mit Erfolg, denn die erste Single „Heldentrauma“, die anschließend im Herbst mitsamt einem Tour-Impressionen Video veröffentlicht wurde, landete prompt auf diversen Spotify Playlisten, geschmückt mit einem Cover Feature. Doch damit nicht genug, denn am 26. April erscheint die zweite EP „Was Wir Waren“ mit neuem Futter.


BETAMESCH live

26.04.19: Hamburg – Pooca Bar
27.04.19: Berlin – Maze Club
30.05.19: München – StuStaCulum 2019
31.05.19: Buxtehude – Altstadtfest
20.07.19: Gauting – Kulturspektakel
( + Record-Release-Show)


Autorin: Anna Fliege / Presse: Community Promotion / Photocredit: Marius Roos

Scroll To Top