Now Reading
Billie Joe Armstrong (Green Day) kündigt Quarantäne-Coveralbum „No Fun Mondays“ an

Billie Joe Armstrong (Green Day) kündigt Quarantäne-Coveralbum „No Fun Mondays“ an

Auf „No Fun Mondays“ widmet sich der Green-Day-Frontmann den Songs, die sein Leben geprägt haben, und verpasst ihnen seinen unverkennbaren Melodic-Punk-Stempel, darunter Klassiker von John Lennon, Billy Bragg und Johnny Thunders. In den Wochen bis zur offiziellen Veröffentlichung von „No Fun Mondays“ wird vorab jede Woche ein weiterer Track vom Album erscheinen. Bei ausgewählten Indie-Händlern wird zudem ein babyblaues Vinyl erscheinen.

Die „No Fun Mondays“-Reihe startete im März auf Green Days YouTube-Kanal. Wie viele Musiker hatte Armstrong damit gerechnet, einen Großteil des Jahres auf Tour zu verbringen, um Green Days im Februar veröffentlichtes Erfolgsalbum „Father of All…“ live vorzustellen. Als die Covid-19-Pandemie ihn dazu zwang, diese Pläne vorerst auf Eis zu legen, wandte sich Armstrong einer anderen Art der Beschäftigung zu.

„Während wir alle in der Quarantäne waren, dachte ich über die Dinge nach, die mir im Leben am meisten bedeuten: Familie, Freunde und natürlich Musik“, sagt er. „Ich dachte mir, wenn wir diese Zeit schon in der Isolation verbringen müssen, können wir wenigstens gemeinsam einsam sein.“

Beginnend mit seinem perfekt passenden Cover von Tommy James and the Shondells’ goldenem Oldie „I Think We’re Alone Now“, erfreute Armstrong die Fans jeden Montag mit einem neuen, daheim aufgenommenen Coversong, begleitet jeweils von einem DIY-Video. Dabei erwies er einerseits seinen Punkrock-Vorfahren (The Avengers‘ „Corpus Christi“, Dead Boy Stiv Bators‘ „Not That Way Anymore“) und Helden der Arbeiterklasse (John Lennons „Gimme Some Truth“, Billy Braggs „A New England“) die Ehre, gab aber auch seinem Faible für makellosen Pop Raum, etwa durch ehrfurchtsvolle Interpretationen von The Bangles‘ „Manic Monday“ und den Beatles-esken Titelsong für Tom Hanks’ 1995er-Film „That Thing You Do!“, letzteres als Tribut für den Verfasser des Songs, Adam Schlesinger, der im April infolge von Covid-19-Komplikationen verstarb.

See Also


So ernst die Inspiration zu dem Projekt seinerzeit war: diese Songs sollen Spaß machen und guttun. Und obschon in Billie Joes eigenen vier Wänden aufgenommen, ist „No Fun Mondays“ so energiegeladen wie jede von Green Days Arena-tauglichen Hymnen, eine Lehrstunde in punkigem Power-Pop von einem wahren Meister seiner Zunft.

Kommenden Sommer begeben sich Green Day zusammen mit Fall Out Boy und Weezer auf eine nahezu ausverkaufte weltweite Stadiontour. Am 7. Juni 2021 spielen Green Day und Weezer in der Berliner Wuhlheide, Support sind Frank Cater & The Rattlesnakes. Ebenfalls bestätigt ist der Auftritt von Green Day bei den Nachholausgaben von Rock am Ring / Rock im Park 2021 (11. – 13. Juni).

Scroll To Top