Now Reading
capitano veröffentlichen neue Single „don’t leave me OUT“

capitano veröffentlichen neue Single „don’t leave me OUT“

Wir Menschen tun die eigenartigsten Dinge für Aufmerksamkeit und Bestätigung, und oft suchen wir sie in Dingen wie Geld, Beruf, Followern oder den neuesten Sneakern. capitano glaubt, es spricht am Ende aus jedem immer noch das kleine Kind, das sich davor fürchtet, von der Welt zurückgelassen zu werden.

So tanzt „don’t leave me OUT“ immer wieder hin und her zwischen überdreht hektischer Selbstdarstellung und verletzlicher Offenbarung. Genauso, wie das Leben immer ein Tanz ist zwischen der Banalität menschlicher Bedürfnisse und dem Überschwang, mit dem wir vor ihr flüchten: In Materialismus, Oberflächlichkeit und Geltungsdrang – gemeinsam einsam. 
Der Song ist auch eine Versöhnung mit der eigenen Unvollkommenheit. Denn auch capitano’s Suche nach Bestätigung auf Bühnen und vor Kameras ist ein selbstauferlegter Geltungszwang.


‚don’t leave me OUT‘ handelt von der Angst vor dem Alleinsein, und welche merkwürdigen Blüten sie treibt.


John: „Als Kind habe ich sehr spät erst gesprochen, war sehr in mich gekehrt und habe mich lieber zurückgezogen, als mit anderen Kindern zu spielen. Mit der Musik hat sich plötzlich alles verändert. Ich entwickelte den starken Drang, auf der Bühne zu stehen, mich zu zeigen. So, als würde ich jetzt die Nähe suchen, der ich mich als Kind immer verwehrt habe. Und natürlich haben kleine Erfolge nie gereicht. Ich war furchtbar unruhig und hatte Todesangst davor, ein gewöhnliches Leben zu leben. Dieser Geltungsdrang ist nie verschwunden, aber ich habe gelernt, einen anderen Zugang dazu zu finden. Für mich ist er heute mehr eine Triebfeder für meine Kreativität. Ich muss niemandem mehr etwas beweisen, deswegen kann ich in unseren Texten jetzt auch darüber schreiben. Das war früher ganz anders.“

capitano: Schubladendenken war gestern!

capitano gehört zu der Kategorie Band, die keine Kategorien kennt. Was Anfang 2018 als mysteriöse Travestie aus Maskerade und Punk-Attitüde mit Anleihen aus Indie, Rock & Pop begann, hat sich – Stand heute – zu einem höchst ungewöhnlichen Pop-Act gewandelt. Die musikalische DNA von Capitano besteht dabei aus genau den Strängen von Elektronik, Hip Hop, Indie und Alternative, die Beine zum Tanzen bringen – und Herzen zum Beben.

Im Dezember dieses Jahres kommt das Trio bestehend aus Frontmann John und seinen Bandmitgliedern Dyve und Fuzz erstmals auf eigene Headliner-Tour. Acht Konzerte in einigen der besten Club-Locations des Landes stehen auf dem Plan. Der Vorverkauf läuft ab sofort.

See Also

Ihre komplizierte Beziehung zu Schubladendenke und Stereotypen hat capitano immer wieder dazu getrieben, alte Masken abzulegen und sich neu zu erfinden, beständig suchend nach der eigenen, unverstellten Individualität.

2020 markiert ein neues Kapitel ihrer Reise: Jeden Monat releasen sie eine von 12 Singles – eine kreative Herausforderung auf dem Pfad der Selbstbestimmung. Das große Finale bildet ein 12-Track Vinyl Album, das es nur auf ihrer Tour im Dezember zu kaufen geben wird. Frische Anklänge von Alternative Pop, Hip Hop und Electro bringen capitano raus aus dem Theaterfundus und rein in das experimentierfreudige Genre „New Alternative“, in dem glücklicherweise alles erlaubt ist.


02.12.2020 – Köln, MTC
03.12.2020 – Bochum, Trompete
04.12.2020 – München,Kranhalle
05.12.2020 – Stuttgart, Club Zentral
06.12.2020 – Frankfurt, Nachtleben
16.12.2020 – Hannover, Lux
18.12.2020 – Berlin, Privatclub
19.12.2020 – Hamburg, Headcrash


Presse: Guerilla Music GmbH / Foto: Stephan Nau

Scroll To Top