Am 7. Dezember würdigen Coldplay ihre geschichtsträchtige A Head Full Of Dreams Tour mit der Veröffentlichung von „Live In Buenos Aires / Live In São Paulo / A Head Full Of Dreams (Film)“, die auf CD, DVD, Vinyl und digital erscheinen wird.

Das „Live In Buenos Aires“-Album wurde am 15. November 2017 aufgenommen – der Abschlussabend der A Head Full Of Dreams Tour. Das 24 Tracks umfassende Audio-Set markiert das erste Mal, dass ein Coldplay-Konzert in seiner Gänze veröffentlicht wird. Der begleitende, zweistündige Konzertfilm „Live In São Paulo“ wurde eine Woche früher gefilmt, am 8. November 2017. Die A Head Full Of Dreams Tour wurde von mehr als 5,5 Millionen Menschen rund um die Welt gesehen und ist damit offiziell die dritterfolgreichste Tour aller Zeiten.

Die kombinierte Album-/Live-Konzert-Veröffentlichung – betitelt als das Butterfly-Paket – wird komplettiert von einem neuen A Head Full Of Dreams Dokumentarfilm, der die farbenfrohe 20-jährige Geschichte von Coldplay nachzeichnet.
Als Vorbote von „Live In Buenos Aires“ ist „Viva La Vida“ ab heute als Stream bzw. Download erhältlich.

Ab dem 16. November kann der karriereumspannende Film „A Head Full Of Dreams“ weltweit exklusiv bei Amazon Prime Video gestreamt werden. Der Film wird, zwei Tage zuvor, am 14. November außerdem nur einen Abend weltweit in mehr als 2000 Kinos in 64 Ländern gezeigt (weitere Infos unter coldplay.film).

Der Film wurde umgesetzt von Mat Whitecross – Regisseur von „Supersonic“, der weithin gerühmten Oasis-Doku (2016) –, der die vier Freunde am College in London kennenlernte, bevor sie überhaupt eine Band gegründet hatten. Ab Coldplays allererster Probe in einem Studentenwohnzimmer, war Whitecross immer dabei, die Musik sowie die zwischenmenschlichen Beziehungen mit der Kamera einzufangen.



Presse & Photocredit: Warner Music