Diese Band hat keine Zeit zu verlieren: Nach der Veröffentlichung ihres zweiten Albums „Twentytwo In Blue“ Anfang dieses Jahres sowie Liveshows weltweit, kündigt das New Yorker Trio Sunflower Bean (Julia Cumming, Jacob Faber, Nick Kivlen) nun eine brandneue EP mit dem Titel “ King Of The Dudes“ an. Und die erste Single daraus, “ Come For Me“, schlägt gerade hohen Wellen im UK: Zunächst kam die Radiopremiere als Hottest Record of The Week bei Annie Mac auf BBC Radio 1, jetzt das Upgrade zum Tune Of The Week (quasi eine Abendplayliste bei Radio 1).

This song was inspired by inner strength, power, and sexual freedom. In 2018 there is no time to waste and no time for shame. This song is a declaration of that. Do you really want to come for me? Do you really want to waste my time? The song is a dare, a threat, and a beckoning.” – Julia Cumming

Die Band ordnet ihre kommende EP wie folgt ein: “ This EP does not give a fuck, it’s reactionary, and a sharpened response to our times. Death, birth, aggression, addiction, and power. ‚Twentytwo In Blue‘ allowed us to find our strength and on ‚King Of The Dudes‘ we use it, no holds barred.“ Die EP wird am 25. Januar 2019 wieder über Lucky Number Music (Hinds, Dream Wife, Darwin Deez) erscheinen. An den Reglern saß dieses Mal Justin Raisen (Sky Ferreira, Charlie XCX, Angel Olsen).

Nach der Veröffentlichung von “ Twentytwo in Blue“ ging es für das Trio auf eine einmonatige Tour durch UK und Europa, u.a. mit Sets bei den Festivals Reading & Leeds. Außerdem spielte die Band Supportshows für Interpol in Arenen in den USA. Im November kehren sie nach Großbritannien zurück, um weitere 12 Shows zu spielen, darunter ihre bisher größte Headline-Show im neuesten Londoner Veranstaltungsort EartH, dem Hackney Arts Centre mit 1.500 Plätzen. Anfang 2019 wird die Band wieder in den USA für Interpol eröffnen und Daten für weitere Europa-Shows sind bereits in Planung.

„King Of The Dudes“ erscheint am 25. Januar 2019 über Lucky Number Music.



Presse: Community Promotion / Photocredit: Andy De Luca