Now Reading
Coming-of-Age-Indie: beabadoobee veröffentlicht ihre EP „Loveworm“

Coming-of-Age-Indie: beabadoobee veröffentlicht ihre EP „Loveworm“

beabadoobee ist eine 18-Jährige, die unter Weltschmerz und Schlaflosigkeit leidet und das in bittersüße Gitarrensongs verpackt – genauso wie wir das wollen und lieben. Jetzt hat die junge Künstlerin ihre dritte EP „Loveworm“ über Dirty Hit veröffentlicht. Damit konnte sie nicht nur ihre heimischen Medien wie NME, Clash, DIY und Fader überzeugen. 

Wegen Kimya Dawson und The Moldy Peaches begann sie Gitarre zu spielen, Daniel Johnston und Elliot Smith zählt sie zu ihren Vorbildern und in ihren rohen Bedroom-Pop verliebt man sich schneller als man lernt ihren Namen zu buchstabieren. beabadoobee, die eigentlich Bea Kristi heißt und in London lebt, ist gerade mal 18 Jahre alt und hat am 26.04.2019 mit „Loveworm“ ihre dritte EP, die eigentlich als Mini-Debütalbum bezeichnet werden könnte, veröffentlicht.



Gemixt wurde „Loveworm“ in Los Angeles von Mike Crossey, der unter anderem schon für Foals, Ben Howard oder die Arctic Monkey gearbeitet hat. Die Platte ist eine Sammlung von Songs, die sich irgendwo zwischen introspektivem Folk-Pop, lullaby-esken Liebesliedern und schrammeligem Coming-of-Age-Indie bewegt und einmal mehr beweist, dass nicht alles, was unter den Begriff DIY fällt, so klingen muss wie selbstbemalte Blumentöpfe aussehen.

beabadoobee wurde in Manila geboren, wuchs aber in London auf und spielte, bevor sie das erste Mal eine Gitarre in die Hand nahm, jahrelang Violine. Keine zwei Jahre ist es her, dass sie – ohne es zu planen oder zu ahnen – über Nacht zur Internetberühmtheit wurde.

Ein Fan hatte über seinen privaten Account ein Video zu beabadoobees entwaffnend schlichten Liebeslied „Coffee“ hochgeladen, das innerhalb kürzester Zeit mehr als 300.000 Mal aufgerufen wurde. Sie selbst wurde darauf erst aufmerksam, als sie auf ihrem privaten Instagram-Account erkannt und als „Coffee girl“ angesprochen wurde. Inzwischen zählt allein dieser eine Song mehr als 5,2 Millionen Plays of Spotify, alle Songs von beabadoobee werden pro Woche rund 45.000 Mal gestreamt und obendrein konnte sie 2018 über Dirty Hit (The 1975, The Japanese House) ihre von Noisey, Fader und The Guardian gelobte EP „Patched Up“ veröffentlichen. Zum vollblütigen Indie-Stomper der EP, „If You Want To“, veröffentlichte sie erst vor einigen Tagen ein Video, das das stark an unser aller Lieblingsjugendkomödie Juno erinnert.

See Also



Presse: Caroline International / Photocredit: Blackksocks

Scroll To Top