Now Reading
Communions singen in „Cupid“ von naiver Liebe

Communions singen in „Cupid“ von naiver Liebe

Communions teilen eine weitere Momentaufnahme ihres nahenden Albums „Pure Fabrication“.

Man wartet gespannt auf das neue Album der Kopenhagener Band, die „Pure Fabrication“ als Potpourri aus Veränderung, Instabilität, Freiheit, Liebe und Identität beschreiben. Nun gibt es den dritten Vorabtrack, „Cupid“ zur Einstimmung. Ein Song über naive Liebe und der Freiheit danach. Communions-Leadsänger und Gitarrist Martin Rehof erzählt:

‚Cupid‘ handelt von Befreiung und Unabhängigkeit, vom Loslassen der negativen Kräfte, die einen von der Liebe, die man für jemanden oder etwas besitzt, zurückhalten.

Betrachtet man „Cupid“ ganz für sich allein, denkt man an den Indie-Rock mit Ecken und Kanten ihrer Debüt-EP und das „Blue„-Album zurück, das himmelhoch gelobt wurde. Und bald, am 23. April 2021, wird „Pure Fabrication“ daran anknüpfen.

Scroll To Top
Translate »