Now Reading
Conan Gray & „Kid Crow“: Coming-Of-Age in der amerikanischen Provinz

Conan Gray & „Kid Crow“: Coming-Of-Age in der amerikanischen Provinz

Conan Gray ist in einer texanischen Kleinstadt aufgewachsen. Über eben dieses Leben postet er erst Videos auf seinem YouTube-Channel, sammelt damit fast 2 Millionen Abonnenten und schreibt dann auch Songs darüber. Jetzt veröffentlicht er sein erstes Album. Kid Crow erzählt von gebrochenen Herzen, vom Alleinsein und Erwachsenwerden in der texanischen Provinz.


Ein Artikel von Carla Rosocha – Gerade mal einundzwanzig Jahre alt, dafür aber sehr selbstbewusst beschreibt Gray hauptsächlich seine Erfahrungen in der Liebe. Wish You Were Sober, ein A+ Pop-Song, beschreibt eine Party, auf welcher der Protagonist eigentlich gar nicht sein weil. Auch Checkmate möchte man direkt mitsingen können und Maniac findet man spätestens dann gut, wenn man sich diese Performance angesehen hat.



Dann besteht das Album noch aus einigen langsameren Songs. In dem Song Heather erzählt Gray selbstsüchtig und herzzerreißend über eine Eifersucht; Why would you ever kiss me? I’m not even half as pretty, You gave her your sweater, it’s just polyester, But you like her better, (Wish I were Heather). Nicht nur an dieser Stelle erinnert das Songwriting an Taylor Swift in Zeiten von Fearless.

Es gibt zwei Interludes, bei denen man nicht nachvollzieht, wieso sie dort sind: (Online Love) und (Can We Be Friends) scheinen eher wie Lückenfüller. Abgesehen davon liefert Gray ein vielversprechendes Bedroom-Pop-Debüt, dass mit Hits wie Wish You Were Sober oder Maniac überzeugt. Der sympathische Amerikaner wird noch eine aufregende Zukunft in der Welt der Pop-Musik vor sich haben.

See Also



Autorin: Carla Rosocha / Photocredit: Mallory Turner

Scroll To Top