Now Reading
„Country Boy“: Dänemarks Pop-Hoffnung heißt Goss

„Country Boy“: Dänemarks Pop-Hoffnung heißt Goss

Skandinavien verfügt über einen nahezu unerschöpflichen Pool an kreativen und inspirierenden Musikern. Dazu gehört auch der dänische Popsänger Goss, der mit seiner ab sofort verfügbaren Single „Country Boy“ ein neues Kapitel in seiner künstlerischen Entwicklung aufschlägt: Es ist die erste Auskopplung seines nächsten großen Projektes, das noch in diesem Jahr vorgestellt werden soll.


Bislang konnte Goss mit seiner 2017 veröffentlichten Debüt-EP „Healthcare“ und der darauf enthaltenen Single „I Want To Know?????“ auf sich aufmerksam machen, die bei Hype Machine zeitweilig auf dem Spitzenplatz der von ihr ausgewerteten Musikblogs rangierte. Weitere Bekanntheit erlangte der Sänger durch Auftritte an der Seite von Acts wie SOHN oder Mura Masa – und insbesondere als Co-Autor des weltweiten Hits „Kamikaze“ von. International sorgte Goss mit diesen bisherigen Projekten bei Medien wie DIY oder Clash für ein wohlwollendes Echo.

Mit „Country Boy“ demonstriert Goss nun erneut sein Gespür für eingängige Melodieführung und luftige, träumerische Pop-Arrangements. Über die Hintergründe der Entstehung dieses Songs äußert sich der Sänger wie folgt: „I wrote the song last summer. Me and my friend were tired of sitting inside our studios all day while everybody else were out there in the sun. So we borrowed a car and packed up our favourite guitars and drove to the sea. That’s how ‚Country Boy‘ came to life.

Und er ergänzt: „I guess I’m longing for a more simple life. But the city and my life here in Copenhagen is like a drug. It’s really hard to let go off„.

Für den Videodreh zu „Country Boy“ hat es Goss aber an ganz unterschiedliche Orte verschlagen: Neben seiner Heimatstadt Kopenhagen ist er darin auch an der Küste oder in einem nicht exakt lokalisierbaren Gleisbett bei der Performance des Songs zu sehen.

See Also



Presse: Community Promotion / Photocredit: Kristian Kirk

Scroll To Top