Now Reading
CRO kehrt mit neuer Single „HOCH“ zu seinen Rap-Wurzeln zurück

CRO kehrt mit neuer Single „HOCH“ zu seinen Rap-Wurzeln zurück

CRO ist zurück und hat mit seinem neuen Song „HOCH“ nostalgische Gefühle mit im Gepäck:
So verbirgt sein neuster Release eine Rückkehr zu CROs Rap-Wurzeln, nachdem sein musikalischer Output der letzten Monate mehr Psychedelic- und Surfrock, statt Punchlines und Spitten zu bieten hatte.
„Ich komme aus dem Rap. Er ist meine Heimat und wenn ich mich weit von ihm entferne, kriege ich irgendwann Heimweh und es zieht mich immer wieder zu ihm zurück“, erklärt CRO über den neuen Song.

Sag mir wie weit überm Boden fängt der Himmel an? / Als wir kleiner waren, kamen wir immer ran / Nur einmal nicht kurz aufgepasst, ist der Traum geplatzt und du bist aufgewacht“, rappt er auf „HOCH“ und reflektiert zu mitreißenden Gospel-Chören, smoothen Orgelsounds und leisen Claps, die Erinnerungen an den „Sunday Service” von Kanye West oder „Coloring Book“ von Chance The Rapper erwecken.

Auch das Video setzt die Außendarstellung der inneren Mitte in den Fokus. Hier begleiten wir den 30-Jährigen alleine auf einer naturbelassenen Insel in den Tropen, untermalt von einem beeindruckenden Himmelsbild und weitläufigen Kameraeinstellungen.

Die neue Auskopplung untermalt wiederholt CROs neu erlangte Freiheit, die sich zuletzt durch die vielseitigen Releases „Fall auf“, „LMF2“, „Endless Summer
oder „DICH“ tiefe Einblicke in seine künstlerische Diversität gegeben hat.
Es scheint fast, als wenn das noch nicht das Ende der Reise ist, sondern sie gerade erst losgeht.

Scroll To Top