Now Reading
Darcey schmeißen die „Jukebox“ an und spielen erstklassigen Indierock

Darcey schmeißen die „Jukebox“ an und spielen erstklassigen Indierock

Als Indie-Fan gibt es diese eine Sache, die einen immer wieder kriegt: Gitarrenriffs, zu denen man am liebsten jeden Abend auf einem Konzert tanzen will.

Guter Indierock muss nicht immer von der Insel kommen: Darcey aus Bayern beweisen das mit Bravour. Die Band greift zu treibenden Gitarren und der unsterblichen Faszination für das Genre. Inspiriert von den großen Helden und mit frischen Wind im Rücken. Enthusiasten sollten ihre Augen nicht von der jungen Band lassen.

Nach „Milestone„, „Illumination“ und „Dream On„, ist „Jukebox“ die vierte Veröffentlichung mit Ohrwurm- und Tanzgarantie. Die Band selbst sagt ihr über neue Single:

Inhaltlich ist Jukebox eine romantische Reise in die Vergangenheit und gleichzeitig eine Erinnerung daran, welche wichtige Rolle Musik – ob über Streaming-Portale oder damals aus der Jukebox – nicht nur in jeder individuellen Gefühlswelt spielt, sondern auch in zwischenmenschlichen Beziehungen. Es gibt immer dieses eine Lied, das einen mit einem positiven Gefühl auf die alte zerbrochene Liebe zurückschauen lässt. Musik ist etwas Intuitives, das uns dabei hilft, Beschwerlichkeiten zu vergessen und die Momente mehr zu genießen! Jukebox strahlt genau diese Intuition aus.

Scroll To Top