Mit „Sticky“ veröffentlicht DiscoCtrl heute einen Song über das Hamsterrad, in dem er sich gefangen gesehen hat. Beim Ausgleich zwischen Work und Life wurde Life eher klein geschrieben. Studium, Highway, Arbeit, Highway, Schlafen, repeat. „My windshield sticky, I’m keeping busy, I keep moving I’m not picky, Beans and rice I’m eating quickly.“

Im Video dazu zeigt DiscoCtrl aber, dass diese Zeit nun vorbei ist. Die Windschutzscheibe ist immer noch dreckig, aber heute nur, weil mit den Besten draußen rumgekurvt wird. „I don’t want it back, I’ll leave it where it is.“ Die Bilder dazu sind hypnotisierend und machen Bock auf „Midnight“. Das Debütalbum erscheint zum Glück schon nächsten Monat, genauer gesagt am 15.Juni!

Doch wer oder was ist DiscoCtrl überhaupt? Aufgewachsen in Austin und Berlin, ist DiscoCtrl durch zwei sehr unterschiedlichen Welten geprägt. In Texas bewegte er sich auch abseits der weißen Mittelschicht und lernte zuerst in der Schule, später als Koch und Student, Amerika sowie den Rassismus und Klassismus der amerikanischen Justiz kennen. Neben dem vorherrschenden East Coast & Third Coast Hip Hop kam DiscoCtrl im mexikanisch geprägten Austin unter anderem mit Screw Music in Berührung. Als der Zivildienst ihn zurück in die Heimat Berlin orderte, hing Disco vor allem mit der Antifa und verliebte sich in das dreckige, schlagende Herz der Stadt: Techno.

Beeinflusst vom NYC der 80er, der East Coast der 90er, Austin in den 00 Jahren & dem Berlin von heute, vertritt der Sound von DiscoCtrl eine Realität, die von vielen ignoriert und von noch mehr Menschen gelebt wird. Nichts erwarten, alles mitnehmen und dabei immer ein Lächeln auf den Lippen.



DiscoCtrl Live
01.06. Schanzenzelt – Hamburg
02.06. Sensation Green – Fürth
14.07. Laut & Bunt – Rathenow
26.07.-29.07. Habitat – Hohenlokstedt
03.08.-04.08. Andy ist auf einem Tennisturnier – Tossens
24.08.-25.08. Zytanien Open Air – Lehrte
25.08. – 25tes Jubiläum Verein Mittendrin – Neuruppin


Presse & Photocredit: Audiolith

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.