Vom 25. bis 28.10. findet in diesem Jahr zum achten Mal in Folge das New Fall Festival in Düsseldorf statt. Die Veranstalter gaben nun die Headliner und weitere Acts bekannt.

Ein qualitativ hochwertiges und facettenreiches Programm in außergewöhnlichen Räumlichkeiten mit besonderer Atmosphäre – nicht vermeintlich große Namen sollen im Fokus stehen, sondern Künstler, die den Festivalmachern am Herzen liegen und die in den nächsten Jahren eine große popkulturelle Relevanz haben werden.


Soulful und lässig – Ibeyi und Mac DeMarco als Headliner


Der Darling des amerikanischen Indie Pop kommt nach Düsseldorf. Mac DeMarco lebt derzeit in L.A. und hat sich mit entspannten Songs in die Herzen seiner Hörerinnen und Hörer gespielt. In diesen eingängigen Stücken spiegelt sich die Sonne Kaliforniens. Am 25.10. spielt Mac DeMarco im Robert-Schumann-Saal.

Percussion, Klavier und zwei einnehmende, betörende Stimmen. Die Zwillingsschwestern Naomi und Lisa-Kainde Diaz alias Ibeyi zählen zu den erfolgreichsten Newcomern der vergangenen Jahre. Aus Soul, Jazz und Pop spinnen die beiden jungen Musikerinnen Lieder, die zeitgemäß und zeitlos zugleich klingen. Ihren Auftritt gibt es am 27.10. im Robert-Schumann-Saal.


Alte und neue Helden aus Deutschland – Der Plan, Die Nerven und Hundreds


Der Plan, Die Nerven und Hundreds. Unkonventionell, absurd und zukunftsweisend. Der Plan zählten Anfang der achtziger Jahre zur Avantgarde der jungen Musikszene in Düsseldorf. Mit einer Symbiose aus Kunst und Musik ebnete die Band den Weg für experimentelle, spielerische Popmusik. Live zu sehen am 25.10. beim New Fall.

Das Stuttgarter Trio Die Nerven zählt zu den aufregendsten Livebands in Deutschland. Ihr Indie Rock setzt sich aus Grunge, Punk und Krautrock zusammen. Der Bachsaal der Johanneskirche ist am 25.10. die perfekte Location für Die Nerven.

Am Folgetag, den 26.10., treten in der Johanneskirche Hundreds aus Hamburg auf. Das Elektro Pop-Duo erschafft vielschichtige Melodien mit ungewöhnlichen Beats. Pop mit dem gewissen Etwas.


Gefühlvolles Songwriting von Scott Matthew und L’aupaire


Ein alter Bekannter kehrt zum New Fall zurück: Unvergesslich, wie Scott Matthew in 2011 als allererster Künstler bei der New Fall Festival-Premiere das Publikum begeisterte. Auch in diesem Jahr wird der australische Singer-Songwriter wieder für Gänsehaut-Momente sorgen. Im Verlauf von sechs Soloalben ist Scott Matthew gereift und hat seinen Stil gefunden. Seine Lieder klingen oft sanft und behutsam, die introvertierten Texte gehen nicht selten unter die Haut. Ein intensives Konzerterlebnis erwartet die Festivalbesucher am 25.10. in der Johanneskirche.

Hinter dem Künstlernamen L’aupaire verbirgt sich Multi-Instrumentalist Robert Laupert. Der Songwriter verbindet gefühlvollen Folk mit dezent treibendem Schlagzeug zu Liedern, die wie für einen sommerlichen Roadtrip gemacht sind. Live zu erleben am 26.10. im Bachsaal der Johanneskirche.

Tamikrest aus Mali gelten als eine der innovativsten Bands Westafrikas. Die Gruppe verbindet Dub, Blues, Folk und Rock mit der Songtradition der Kel Tamashek, einem Nomaden-Volk aus der Sahara. Live auf der Bühne beim New Fall Festival am 27.10.

Nach den überstandenen finanziellen Turbulenzen im letzten Jahr haben wir uns neu aufgestellt, konzentrieren uns wieder auf die Stärken des Festivalkonzeptes und melden uns mit einem sehr ambitionierten Liebhaber-Line-Up zurück. Düsseldorf wird ein wunderbares Festival erleben – mit spannenden Acts, die schon jetzt ihre Schatten vorauswerfen und ebenso national wie international begeisterte Resonanz erhalten haben.“, so der Gründer und Leiter des New Fall Festival, Hamed Shahi.

Weitere Künstler und Details sollen in den kommenden Wochen bestätigt werden.


NEW FALL FESTIVAL 2018

Mac DeMarco – Ibeyi – Der Plan – Die Nerven – Hundreds – Scott Matthew – L’aupaire – Tamikrest



Presse und Photocredit: André Symann