Now Reading
Die britische Post-Punk-Band der Stunde: IDLES teasern ihr drittes Album „Ultra Mono“ an

Die britische Post-Punk-Band der Stunde: IDLES teasern ihr drittes Album „Ultra Mono“ an

Am 25. September wird die britische Post-Punk-Band IDLES ihr drittes Album „Ultra Mono“ über Partisan Records veröffentlichen. Begleitend zur heutigen Ankündigung veröffentlicht die Band den Song „Grounds“ inklusive Musikvideo.


Frontmann Joe Talbot sagt zu “Grounds”: “We wanted to write a song that embodied self-belief, and gave us self-belief – a counter-punch to all the doubt we build up from all the noise we so easily let in. We wanted to make the sound of our own hearts’ marching band, armed with a jack hammer and a smile. We wanted to make the sound of our engine starting. So we did. Thank you.

Aufgenommen in Paris und produziert von Nick Launay und Adam „Atom“ Greenspan, wobei Kenny Beats für das zusätzliche Programming zusztändig war, wurde „Ultra Mono“ klanglich so konstruiert, dass es das Gefühl einer Hip-Hop-Platte einfängt.

In allen zwölf brutal-relevanten Stücken gibt die Band den höhnischen Spott und unverblümten sozialkritischen Kommentar ihres bisherigen Schaffens zum Besten, wobei Themen wie aktive Präsenz, Inklusivität, Klassenkampf, Geschlechterungleichheit, Nationalismus, Gemeinschaft und toxische Männlichkeit stets präsent bleiben.

„Ultra Mono“ bietet außerdem Gastauftritte von Jehnny Beth (Savages) sowie weitere Gastbeiträge von Warren Ellis (Nick Cave and the Bad Seeds), David Yow und Jamie Cullum.


See Also


Joy As An Act Of Resistance“ war eines der meist besprochenen Rock-Alben des Jahres 2018, das in die Top 5 der offiziellen britischen Album-Charts einstieg. Ihr zweites Album brachte der Band auf Anhieb legendäre Auftritte beim Glastonbury, Jools Holland, NPR’s Tiny Desk und ausverkaufte Tourneen in der ganzen Welt ein.

Sie wurden von der NY Times und der PBS NewsHour als Teil einer Reihe neuer Bands vorgestellt, die überholte Vorstellungen von Männlichkeit niederreißen, gewannen den begehrten Ivor Novello Award für das beste Album und waren letztes Jahr für den Mercury Prize und einen Brit Award nominiert.


Presse: Prescription PR / Photocredit: Tom Ham

Scroll To Top