Captain Fantastic“ ist das mittlerweile 10 Studioalbum in der 28-jährigen Bandgeschichte von den Fantastischen Vier.
Sie bleiben dabei ihren Wurzeln treu und bieten elegante und durchdachte Wortspiele, die mal voller Humor, aber auch gesellschaftlich und politisch Kritik üben können.

Captain Fantastic“ bietet sowas wie eine Zeitreise der Gefühle, hat etwas von Oldschool – eben deutschsprachiger Hip Hop der „alten“ Garde. Beim Textezaubern unter anderem unterstützt von Samy Deluxe, Hookliner Curse und Punchliner Damion Davis schossen die Reime wie aus einer Pistole heraus. Gleich Vier-Gast Features werden dem Hörer auf dem Album geboten: Clueso, Flo Mega, Damion und Tom Gaebel geben ihren gesanglichen Beitrag ab.

Aber was steckt hinter „Captain Fantatic„? Die Vier erklären dies so: „‘Captain Fantastic‘ bezeichnet das Medium, den Äther, in dem der Kosmos der Band Die Fantastischen Vier stattfindet. Es ist die Antwort auf die Frage: ‚Was zeichnet Die Fantastischen Vier aus? Was macht sie besonders?“. Die Antwort: der Geist des „Captain Fantastic“. Er macht die Band einzigartig. Er ist die gute Macht, eine positive Kraft, die hinter allem steckt.

Mit 16 Songs, die einfach nur selbstsprechend sind, haben die Fanta 4 ein Werk geschaffen, was ihre ganze Kreativität ausstrahlt.
Von wegen „Weg vom Fenster“, sie sind präsent wie eh und je!

„…und es ist wieder Fantazeit…“

 

Das Vierer-Fieber steigt und steigt, eine orchestrale Eröffnung (Captain Fantastic) und man weiß, da kommt was richtig gutes und großes auf einen zu. Direkt gesellschafts- und sozialkritisch und auffordernd der Wahrheit ins Gesicht zu schauen. Die Fantastischen Vier melden sich zurück!

Sei es von diesen genannten Problemen bis hin zu den Eigenreflexion, Michi Beck und Co wissen von was sie sprechen. Mal gegen den Mainstream und dem neuen In-Sein zugewandt, sind die vier immer direkt im Wort und regen auch zum Denken an.

„Denn ich bin, was ich bin.“

 

Die Fantastischen Vier sind ihren Wurzeln treu geblieben, erster Ton und man erkennt klar: Ja, das ist ein Fanta-Album! Die Handschrift ist deutlich, sei es textlich, aber auch musikalisch. Fette Bässe, verrückte Reime und einfangende Refrains komplettieren das Gebilde von Michi Beck, Thomas D., Smudo und And.Y. Es macht einfach Freude den Vieren zuzuhören.

Hip Hop ist vielleicht wirklich nicht mehr der heiße Scheiß , der es mal war, aber die Fantastischen Vier bleiben es!



Die Fantastischen Vier – Captain Fantastic On Tour 2018/19

19.12.2018 Würzburg | S. Oliver Arena

21.12.2018 Neu-Ulm | Ratiopharm Arena

22.12.2018 Stuttgart | Schleyer-Halle NEU!

23.12.2018 Stuttgart | Schleyer-Halle NEU!

05.01.2019 Freiburg | SICK-Arena

06.01.2019 CH-Zürich | Hallenstadion

07.01.2019 Nürnberg | Arena Nürnberger Versicherung

09.01.2019 A-Wien | Stadthalle

10.01.2019 Passau | Dreiländerhalle

11.01.2019 Leipzig | Arena

13.01.2019 Berlin | Max-Schmeling-Halle

14.01.2019 Hamburg | Barclaycard Arena

15.01.2019 Köln | Lanxess Arena

17.01.2019 Frankfurt | Festhalle

18.01.2019 L-Luxemburg | Rockhal

20.01.2019 München | Olympiahalle

22.01.2019 Hannover | TUI Arena

23.01.2019 Bremen | ÖVB Arena

24.01.2019 Oberhausen | König-Pilsener-Arena

 

Text: Nina Paul / Foto: Robert Grischek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.