Now Reading
Die Fantastischen Vier werden VR mit FANTAVENTURA und ihrem VR-Remake zu “Tag am Meer”:

Die Fantastischen Vier werden VR mit FANTAVENTURA und ihrem VR-Remake zu “Tag am Meer”:

DIE FANTASTISCHEN VIER veröffentlichen anlässlich ihres 30. Band-Jubiläums die weltweit erste immersive Virtual Reality (VR) Experience einer Band in 6 DOF*. FANTAVENTURA ist ein VR basiertes Remake des Songs und Videos „Tag am Meer“. Auf dieser unglaublichen Insel trifft der Besucher gleichzeitig auf die vier Bandmitglieder von heute und auf die Twens von damals. Durch das harmonische Zusammenspiel aus volumetrischen Videoaufnahmen der Band, Animationen, 360° Film, interaktivem Sound sowie der Hand-Tracking Interaktivität, wird eine Geschichte durch die Zeit erzählt, in der sich Gegenwart und Vergangenheit treffen.


Die vier Stuttgarter entführen uns sprichwörtlich auf ihre Insel im Look der 90er, außerhalb von Zeit und Raum und machen die Besucher zu Schwestern und Brüdern für einen „Tag am Meer“. Mit einem entsprechenden VR-Headset (z.B. Vive Pro) bewegt man sich frei im Raum, spielt mit Fischen am Strand oder steigt in die „Knutschkugel“, einem SEAT 600 aus den 60er Jahren.

Um ihre psychotropische Idee umzusetzen, holten sich die vier Pioniergeister den GrimmePreisträger Georg Tschurtschenthaler (gebrueder beetz filmproduktion) und den Medienexperten Oliver Ihrens (Radar Media) als Produzenten an Bord. Gemeinsam mit den VR-Spezialisten von HIGH ROAD STORIES wurde unter anderem im Babelsberger Volucap Studio gedreht, eines von weltweit nur zwei existierenden Studios, die auf FANTAVENTURA volumetrisches Bewegtbild – also hochauflösende Rundum-Filmaufnahmen – spezialisiert sind.

Zum Projekt sagt SMUDO: “Mit meiner Begeisterung für VR habe ich in meinem Umfeld einige Leute infiziert. Und so kam irgendwann vor drei Jahren die Idee auf, dass man zum 30-jährigen Jubiläum eine VR-Experience produzieren könnte. Das Ziel war es, ein Produkt auf höchstem Niveau zu kreieren, ohne das man vorhersehen konnte, wo die technologische Entwicklung von VR-Produkten genau hingehen wird.“ Und MICHI BECK ergänzt: „Pionierleistung ist das, was uns neben der Musik immer wieder antreibt. Wir sind stolz darauf, dass wir Partner gefunden haben, die uns ermöglicht haben, FANTAVENTURA zu realisieren und zudem eine der erste Bands zu sein, die mit einer Technik experimentieren dürfen, die in ein paar Jahren normal sein wird.“

FANTANVENTURA ist in zwei Versionen verfügbar: Smartphone-Nutzer laden kostenlos einfach die Magenta VR App herunter und starten dort die 360°-Version – wahlweise direkt über das Display oder mit einem Cardboard für Smartphones (z.B. Zeiss VR One). Die 6DoF-Version ist ab Oktober 2019 auf der Plattform Steam erhältlich und in Kombination mit einem 6DoF-kompatiblen VR-Headset, etwa der HTC Vive Pro, erlebbar.

See Also

Enabler des Projektes sind, neben der MFG Filmförderung Baden-Württemberg, die Deutsche Telekom und der spanische Automobilhersteller SEAT.

Über MAGENTA VR der Deutschen Telekom Der Innovationsführer Telekom entwickelt das Thema Virtual Reality mit MAGENTA VR seit Jahren kontinuierlich und gibt mit stetig neuen und außergewöhnlichen Contents einen Ausblick in die technischen Möglichkeiten von neuen VR-Lösungen. Gleichzeitig bietet die Telekom als Enabler neuester Ansätze nicht nur Entfaltungsmöglichkeiten für die Technik, sondern gleichzeitig auch einem breiten Publikum die Möglichkeit, das Thema Virtual Reality kennenzulernen. FANTAVENTURA ist in der volumetrischen 360° Variante exklusiv auf MAGENTA VR verfügbar.
Über SEAT Deutschland Der spanischen Autobauer ist exklusiver Partner und unterstützt das VR Thema im Rahmen der bestehenden Kooperation mit den FANTASTISCHEN VIER.

Presse: Schröder+Schömbs PR GmbH / Telekom

Scroll To Top