Wieder ein Jahr vorbei, an dem der wichtigste Musikpreis der Welt verliehen wurde. Gestern Nacht, ab 01.30Uhr (Montag) unserer Zeit, wurden im New Yorker Madison Square Garden die Grammy-Awards verliehen. In 31 Kategorien durften die Nominierten auch in diesem Jahr auf eines der goldenen Grammophone hoffen.

Die sechs wichtigsten Kategorien in jedem Jahr sind wie immer:

Record Of The Year | Album OF The Year | Song Of The Year | Best New Artist | Best Pop Solo Performance | Best Pop Duo/Group Performance

DIE ERÖFFNUNG:

Die Rapper KENDRICK LAMAR und JAY-Z hatten in diesem Jahr die besten Chancen auf einen der begehrten Preise. Mit acht beziehungsweise sieben Nominierungen führten die beiden Künstler die Reihe der möglichen Preisträger an! Direkt dahinter lag BRUNO MARS mit sechs Nominierungen.

Hier im Überblick ALLE Gewinner des Abends:

Best Pop Vocal Album: „÷ (Divide)“ – Ed Sheeran.

LADY GAGA PERFORMT IHRE HITS JOANNE/MILLION REASONS:

Best Pop Duo/Group Performance: „Feel It Still“ — Portugal. The Man!

Best Dance/Electronic Album: „3-D The Catalogue“ – Kraftwerk

DER SOMMER-HIT 2017 DARF NATÜRLICH AUCH NICHT FEHLEN! DESPACITO:

Best Rock Performance: „You Want It Darker“ — Leonard Cohen

Best Metal Performance: „Sultan’s Curse“ — Mastodon

Best Rock Song: „Run“ — Foo Fighters

PINK PRÄSENTIERT DIE NATIONALHYMNE:

Best Rock Album: „A Deeper Understanding“ — The War On Drugs

Best Alternative Music Album: „Sleep Well Beast“ — The National

Best R&B Performance: „That’s What I Like“ — Bruno Mars

BRUNO MARS & CARDI B BEAMEN UNS KURZERHAND ZURÜCK IN DIE 90s:

Best Traditional R&B Performance: „Redbone“ — Childish Gambino

Best R&B Song: „That’s What I Like“ — Christopher Brody Brown, James Fauntleroy, Philip Lawrence, Bruno Mars, Ray Charles McCullough II, Jeremy Reeves, Ray Romulus & Jonathan Yip, songwriters (Bruno Mars)

Best Rap Performance: „HUMBLE.“ — Kendrick Lamar

Best Rap Song: „HUMBLE.“ — Duckworth, Asheton Hogan & M. Williams II, songwriters (Kendrick Lamar)

Best New Artist: Alessia Cara

EMOTIONALES HIGHTLIGHT! KESHA BEKOMMT ENDLICH IHREN VERDIENTEN GRAMMY-AUFTRITT.

Best Pop Solo Performance: Ed Sheeran

Best Rap Album: Kendrick Lamar

Best Country-Album: Chris Stapleton

WOW! Ein Duett der Extraklasse, das es SO noch nie gab…

Song of the Year „That‘s What I Like“ – Bruno Mars

Record of the Year: „24K Magic“ – Bruno Mars

Und die wichtigste und somit letzte Kategorie ist entschieden:

⇨ Album of the Year: „24K Magic“ – Bruno Mars

Berührender Moment neben allen Auszeichnungen des Abends: Die im letzten Jahr verstorbene Schauspielerin Carrie Fisher wurde posthum mit einem Grammy geehrt. Sie bekam den Preis für das Hörbuch „The Princess Diarist“.

Presse: Grammy Awards | Twitter | HNA.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.