Wie bereits angekündigt, wird 2020 der RECORD STORE DAY nicht in der Form gefeiert werden, wie wir ihn kennen. Obwohl wir alle nichts lieber tun würden, als unsere lokalen Plattenläden mit einem gebührenden, globalen Event zu zelebrieren, war es für dieses Jahr absolut notwendig, einen alternativen Weg zu finden. Die Idee bleibt die selbe: die unabhängigen Stores zu unterstützen und zu stärken.


 
Mit der Aufteilung der exklusiven RSD-Veröffentlichungen auf drei „RSD-Drops“ in Form von Street Dates im August, September und Oktober konnte eine praktikable Lösung gefunden werden, die die Gesundheit aller in den Mittelpunkt stellt. Zudem haben die Läden genug Zeit, sich auf die besonderen Umstände einzustellen, Budgets und Bestellungen vorzubereiten, und Pläne zu schmieden, um die Musik sicher in die Hände der Vinyl-Fans zu bringen.

Im vergangenen Monat haben die RSD-Organisatoren mit Künstlern und Künstlerinnen, Labels, Vertrieben und sonstigen Partnern auf Hochtouren zusammengearbeitet, um möglichst viele der begehrten Titel der ursprünglichen RECORD STORE DAY 2020-Liste in die Plattenläden zu bekommen.

Nun wurde auf der Website des Record Store Day Germany die RSD-Drops-Liste für alle drei Termine veröffentlicht, auf der detailliert aufgeführt ist, welche der traditionell für den dritten Samstag im April geplanten Titel, am 29. August, 26. September und 24. Oktober 2020 in die Plattenläden kommen werden.

Highlights des ersten Termins am 29. August reichen von Fleetwood Macs „The Alternative Rumours“-LP über Dermot Kennedys „Without Fear“ und Britney Spears’ “Oops!…I Did It Again (Remixes and B-Sides)” bis zu Kostbarkeiten von Kraftwerk, The Doors, Metronomy oder Miles Davis.

Die Liste der RSD-Drops inklusive Pressematerialien gibt es außerdem hier: https://bit.ly/RSD-DropsListe

Eine Übersicht aller teilnehmenden Plattenläden findet ihr hier: http://www.recordstoredaygermany.de/teilnehmende-shops/


Presse: popup-records popup-records