Sie machen so unbeschwert herrlichen Indierock, dass man ihre Herkunft wohl am ehesten in Städten wie Brighton, London oder Sheffield verorten wurde – doch weit gefehlt. Denn Cinemagraph, vier junge Herren in ihren besten Jahren, stammen aus dem malerischen Mannheim. Ja, fast hätte man vergessen, dass die Stadt in Baden-Württemberg auch coole Musik hervorbringen könnte.

Und nachdem sie im letzten Jahr zum einen ihre Debüt-EP „An Adolescent Opera“ veröffentlichten und sich schon vor dem Release auf der berüchtigten Mainstage des Mannheimer Festivals Maifeld Derby in die Herzen der so oft betitelten „Liebhaber“ spielten, geht das Quartett in wenigen Wochen auf große „An Adolescent Opera„-Tour.

Dort wird dann getanzt, mindestens die Refrains mitgesungen und um die Wette gelächelt. Cinemagraph machen nähmlich genau diese Art von Musik, die einem ohne Umwege ein Lächeln ins Gesicht zaubert, egal wie grau der deutsche Winter gerade auch sein mag.

Du denkst nostalgisch an die Arctic Monkeys und The Kooks und stehst auf heimatliche Newcomer wie RIKAS oder die Giant Rooks? Dann solltest du dir schnellstmöglich Tickets besorgen.



CINEMAGRAPH live

07.02.19 – Glockenbachwerkstatt, München
08.02.19 – JUZE, Plochingen
09.02.19 – Club Stereo, Nürnberg
11.02.19 – Kulturpalast, Hannover
12.02.19 – Pooca, Hamburg
13.02.19 – Auster Club, Berlin
14.02.19 – Dots, Göttingen
15.02.19 – Tsunami Club, Köln
16.02.19 – Forum, Mannheim


Autorin: Anna Fliege / Photocredit: Max Alber