Was 2008 als kleines Konzert befreundeter Bands im Park hinterm Elternhaus mit 200 Besuchern begann, hat sich mittlerweile zum bundesweiten Geheimtipp gemausert: Bis zu 7.500 Besucher*Innen lockt das Green Juice Festival mit Musik zwischen Indie, Alternative und Punkrock in den kleinen Park inmitten eines beschaulichen Wohngebiets in Bonn.

Trotz allen Wachstums und so manchem Stolperstein konnte sich das Green Juice Festival dabei seinen einzigartigen Charakter erhalten: es verspricht einen entspannten Tag mit guter Musik im Park – fernab dem Gedränge der Massenfestivals und mit einer in jeder Sekunde spürbaren Dosis Herzblut.

So auch in diesem Jahr: Beim Green Juice geben sich international erfolgreiche Acts und Newcomer das Klinkenkabel in die Hand – wichtig sind nicht die allergrößten Namen, sondern gute Musik. Der Fokus liegt auf frischem Indie-Pop, Alternative und Punkrock. Und durch diese Genres bietet das diesjährige Line Up wieder einen kleinen Rundumschlag:
Die Headliner-Position nehmen am Freitag OK KID aus Köln ein – sie zeigen, dass Indie-Pop zwar so catchy sein darf, dass er im Radio rauf und runter läuft, sich aber trotzdem seine musikalischen wie inhaltlichen Ecken und Kanten bewahren kann.

Den krönenden Abschluss des zweiten Festivaltags bieten dagegen die schwedischen Indie-Rocker ROYAL REPUBLIC – mit einem guten Schuss Selbstironie und einer noch größeren Portion Rock’n’Roll.

Die Skate- und Punkrock-Fraktion im Publikum kommt dagegen bei den Ska-Punk-Legenden SONDASCHULE und weiteren bekannten Acts wie SWISS & DIE ANDERN, ROGERS oder SMILE AND BURN voll auf ihre Kosten. GIANT ROOKS, ALLI NEUMANN und BLOODHYPE bringen wiederum Indie-Pop mit frischen Ideen aus verschiedenen Subgenres auf die Bühne. Und mit ROSKAPANKKI, CHIN UP und WILDFIRE besteht ein volles Viertel des Line Ups aus regionalen Bands – ganz genau so, wie es die Idee des Festivals ist.



Geplant, organisiert und produziert wird das Green Juice Festival von Forisk Entertainment – einem jungen Veranstalter-Team aus Bonn. Seit Beginn ist unser Antrieb, das Festival auf die Beine zu stellen, das wir selbst haben wollen – denn wir sind selbst begeisterte Musiker & begeisterte Festivalgänger. Deshalb engagieren wir uns aktiv für die junge Musikkultur in Bonn und der Region, indem wir Veranstaltungen wie das Green Juice Festival, das Green Juice Special, das Green Juice Warm Up, das RheinImpuls Festivals und weitere organisieren.

Möglich gemacht wird das alles aber erst von der knapp 200-köpfigen ehrenamtlichen Helfer-Crew, die mit viel Herzblut in allen Bereichen des Festivals arbeitet. Unterstützt wird das Green Juice Festival von engagierten Sponsoren, eine gute Zusammenarbeit mit der Bundesstadt Bonn, Helfern des THW und DRK und den besten Nachbarn, die sich ein Festival wünschen kann.


GREEN JUICE FESTIVAL 2019
ROYAL REPUBLIC, OK KID, SONDASCHULE, SWISS & DIE ANDERN, GIANT ROOKS, ROGERS, SMILE AND BURN, ALLI NEUMANN, BLOODHYPE, ROSKAPANKKI, CHIN UP, WILDFIRE


Presse: Forisk Entertainment / Photocredit: Rainer Keuenhof