Now Reading
„Distorted Light Beam“: Bastille sind mit neu-altem Sound zurück

„Distorted Light Beam“: Bastille sind mit neu-altem Sound zurück

Großbritanniens beliebte Indie-Pop-Band hat ihr Schweigen gebrochen.

Distorted Light Beam“ ist die erste neue Single des Jahres und bildet mit ihrem retrofuturistischen Pop-Sound die perfekte Mitte zwischen Anfang und Zukunft der Band. Wie so oft steckt hinter dem tanzbaren Ohrwurm eine tiefere, düstere Gesellschaftsbeobachtung – einen Hang zu dystopischen Bildern (die manchmal ziemlich real wurden) hatten Bastille schon immer. Frontmann Dan sagt:

‘Distorted Light Beam’ klingt so, als würde man durch eine verdrehte, euphorisierte, futuristische Club-Landschaft hindurch tanzen. Es ist ein Song über unendliche Möglichkeiten – und das ist etwas, das momentan niemand von uns wirklich hat aufgrund der aktuellen Situation. Gerade deshalb hat es Spaß gemacht, sich mit diesem Konzept zu befassen und zugleich musikalisch mit ganz neuen Sounds zu experimentieren.

Der Song behandelt die Entwicklung unserer Realität ins Digitale, in der man unter dem Deckmantel des Bildschirms sein kann, wer man will: Ein Avatar, der die eigenen Unzulänglichkeiten überdeckt, die Enttäuschungen des tatsächlichen Lebens einfach vertuscht und gegen alternative Entwürfe ersetzt. Angefangen bei schmeichelhaften Instagram-Filtern bis hin zu virtuellen Welten und ganzen Universen, in die Gamer eintauchen, werden einem überall unendliche Freiheiten angeboten.

Scroll To Top
Translate »