Now Reading
Dunkler Elektro-Pop von Xenia Beliayeva: RISS

Dunkler Elektro-Pop von Xenia Beliayeva: RISS

„Riss“ ist der lang und mit Spannung erwartete Nachfolger ihres Debüts „Ever Since“, auf T. Raumschmieres Label Shitkatapult. Seit dem 16.03 ist das neue Album erhältlich. Ganze 8 Jahre sind seit dem letzter Veröffentlichung vergangen.

Fließend verbindet die Russin auf ihrem Werk verschiedene Welten und bietet ein genreverbindendes Elektro-Spektakel.

Satte Beats durchströmen den Körper, impulsive Klänge erhöhen den Herzschlag. Elektronische Musik war nie so beruhigend und gleichzeitig so animierend. Xenia Beliayeva schafft den Spagat zwischen Mainstream und Alternative.

Ihre russischen Wurzeln hebt die Künstlerin ganz Absichtlich und gekonnt in den Vordergrund und beweist z.B mit „Televisor“, dass Elektro auch, oder besonders auf einer anderen Sprache gut funktioniert.

It‘s Russian Time in Russian Disco

„Riss“ könnte ohne weiteres in angesagten Clubs laufen, ohne dass es den Gästen langweilig wird und der „Album“-Charakter zu sehr in den Vordergrund tritt.

See Also

Reinhören lohnt sich. Party ist garantiert.



Autor: Dominik Huttner Foto: Promotion Werft | Xenia Beliayeva

Scroll To Top