Echo & The Bunnymen, eine der einflussreichsten Bands der späten 70er und frühen 80er Jahre, die maßgeblich den Sound der New Wave/Post Punk-Zeit mitgeprägt haben, kommen für ein exklusives Konzert am 31. Oktober nach Berlin.

An diesem Abend werden die beiden Urmitglieder, Sänger/Gitarrist Ian McCulloch und Gitarrist Will Sergeant, von einer String Section unterstützt, um ihre psychedelischen New Wave- und Pop- Hymnen in ein ganz besonderes Gewand zu hüllen.

Seit nunmehr fast 40 Jahren sind die Liverpooler aktiv und haben sich seit den eher düsteren ersten Jahren mit schrägen Texten über Drogenexzesse und die damit verbundene Reue, gepaart mit schwarzen Klamotten und Turmfrisuren zu einer eher von Burt Bacharach-Arrangements beeinflussten Popband gemausert, die auch weiterhin ihren ganz eigen Weg gehen wird.

Die kürzlich beendete UK-Tour führte die Band unter anderem in legendäre Konzerthallen wie die Usher Hall in Edinburgh, Birmingham‘s Symphony Hall und endete in der legendären Royal Albert Hall in London.

Das neue Album, „The Stars, The Oceans & The Moon“ wurde gerade fertiggestellt und erscheint via BMG am 05. Oktober. Es enthält 13 Bunnymen Classics, die mit „Strings and Things“ neu aufgenommen wurden. Zudem bekommt man noch zwei brandneue Songs „The Sonambulist“ und „How Far?“ dargeboten. Aufgenommen wurde im The Dog House Studios mit Co-Produzent Andy Wright. Mac sagt zu den neuen Aufnahmen: „Ich mache das für niemand anderes als für mich. Ich mache das, weil es mir wichtig ist die Songs noch besser zu machen. Ich muss das tun.“

Am 31. Oktober kann man sich bei einer exklusiven Deutschlandshow davon auch live überzeugen.


ECHO & THE BUNNYMEN live
Präsentiert von Rolling Stone, piranha und START

31.10.2018: Berlin – Admiralspalast



Presse & Photocredit: FKP Scorpio