Now Reading
Ein Hauch von Heimspiel – Giant Rooks im Skaters Palace in Münster

Ein Hauch von Heimspiel – Giant Rooks im Skaters Palace in Münster

Tanzende, schwitzende Menschen, eng an eng im Skaters Palace in Münster. Sie feiern eine Band: Die fünf Musiker von Giant Rooks, die irgendwie immer noch wie die Jungs von Nebenan wirken!


Ein Artikel von Nina Paul – Ganz falsch ist es nicht an diesem Abend, so ist deren Heimatstadt Hamm ja fast gleich um die Ecke, somit kein Wunder, dass das Gefühl von einem Heimatspiel den gesamten Abend mitschwebt.

Etwas über 20° C herrschen noch an diesem Abend im Münsterland, der Hauch von Sommer und einem herannahendem Gewitter hängt in der Luft. Kurz vor Einlass im Skaters Palace in Münster hat sich schon eine beachtliche Schlange an ausgelassenden Menschen gebildet. Heute heißt es Ausverkauft für Giant Rooks!

Man kennt sich

Für viele war es ein Treffen unter Freunden. So wurde vorab schon viel geklönnt und sich das ein oder andere Bierchen und ne Pommes auf der Hand gegönnt. Aber auch für Giant Rooks hatte dieser Abend etwas heimisches. So ist Hamm ja fast um die Ecke und die Lokalität für die Bandmitglieder ein ehemaliger beliebter Treffpunkt, da aber eher noch zum Skaten, wie es Sänger Frederik Rabe verlauten lässt.

Vom wilden Staunen und Tanzen

Giant Rooks haben eines auf jeden Fall für dich perfektioniert, mit einfachsten Mitteln eine Menge einzufangen und zu tragen.
So ertstaunt es einen immer wieder die Energie der fünf Musiker auf der Bühne, die bei ihren Fans direkt ins Herz und in die Füße aufgenommen wird.

Ein buntes Potpourri in 15 Akten

Alles begann mit ihrem 37sekundigem Track „Cara Declare War“, der so als Opener diente, bevor es dann „100mg“ gab und direkt „Went Right Down“ ging. Instrumental immer wieder erfrischend zeigte sich Frederik Rabe, der Gesang übernahm und sich bei der Gitarre und Trommel flexibel zeigte. Folgend gab es eine bunte Tüte aus den bisher erschienenden EPs und mit „Life On Wars“ sogarr noch ein David Bowie Cover zu bestaunen. Mit „New Estate“ und dem abschließenden „King Thinking“ ging so ein entspannter Abend zu Ende.

Wenn man glückliche Gesichter in die Nacht verabschiedet, dann kann man sich als Band nur eines sagen: Alles richtig gemacht!

Und wie Anna es bei ihrer Review zur aktuellen EP „Wild Stare“ passend in Worte fasste: „Giant Rooks könnten national bald Bands wie AnnenMayKantereit den Rang ablaufen. Und so, wie sie gerade die Herzen der internationalen Fans höher schlagen lassen, in die Fußstapfen von Milky Chance treten. Eine deutsche Band, die schon vor der Veröffentlichung eines ersten Albums so viele Konzerte ausverkauft und in einer solch hohen Qualität abliefert, gab es in den letzten Jahren nur selten.“

Also schaut und hört demnächst mal bei Giant Rooks rein, es lohnt sich!

See Also



26.04.2019 CH-Zürich, Exil
27.04.2019 AT-Dornbirn, Dynamofestival
29.04.2019 München, Muffathalle (Ausverkauft)
12.05.2019 Bremen, Modernes (Ausverkauft)
13.05.2019 Hannover, Capitol (Ausverkauft)
14.05.2019 Leipzig, Täubchenthal (Ausverkauft)
15.05.2019 AT-Wien, Wuk (Ausverkauft)
17.05.2019 Hamburg, Grosse Freiheit 36 (Ausverkauft)
18.05.2019 Frankfurt am Main, Batschkapp (Ausverkauft)
19.05.2019 Berlin, Huxley’s Neue Welt (Ausverkauft)
21.05.2019 Berlin, Huxley’s Neue Welt (Zusatzshow)
22.05.2019 Köln, Live Music Hall (Ausverkauft)
27.05.2019 Heidelberg, halle02
28.05.2019 Würzburg, Posthalle
30.05.2019 Nürnberg, Z-Bau


Foto: Nina Paul

Scroll To Top