Now Reading
Ein Tanz mit der Trauer: Nathaniel Rateliff kündigt sein neues Soloalbum „And It’s Still Alright“ an

Ein Tanz mit der Trauer: Nathaniel Rateliff kündigt sein neues Soloalbum „And It’s Still Alright“ an

Nathaniel Rateliff veröffentlicht am 14.02. “And It’s Still Alright“ sein erstes Soloalbum seit knapp sieben Jahren. Den Titeltrack gibt es samt bewegendem Musikvideo bereits heute!


Als Rateliff damit begann, neue Songs zu schreiben, drehte sich vieles zunächst um den Schmerz, der mit seiner zerbrechenden Ehe einherging. Doch alles änderte sich schlagartig, als im Juli 2018 Richard Swift verstarb, Nathaniels langjähriger Freund und Produzent der beiden Alben von Nathaniel Rateliff & The Night Sweats.

Im Verlaufe der Spielzeit spürt man die Trauer und die stockende Stimme des Künstlers wieder und wieder, während zwischen den Zeilen die Hoffnung mitschwingt, alles möge als Teil eines größeren Plans irgendwie Sinn ergeben. Dass die zehn Songs deutlich ruhiger sind als der quirlige Soul der Night Sweats tut ihrer zwingenden Wirkung keinen Abbruch, zumal Rateliff neue Tiefen in seinem Songwriting auslotet und mit seiner eindrücklichen Stimme sehr persönlich über Liebe, Verlust und Durchhaltewillen reflektiert.

Rateliff schrieb die Lead-Single, den bewegenden Titeltrack “And It’s Still Alright“, ganz konkret über Richard Swift.



Um “And It’s Still Alright” aufzunehmen, ging Rateliff wieder in Richard Swifts Studio in Oregon. Mit dabei waren Patrick Meese (The Night Sweats Drummer) und James Barone (Beach House Drummer), die beide auch Engineering und Mix des Albums übernahmen. Außerdem zu hören sind Tom Hagerman (DeVotchKa), Luke Mossman (The Night Sweats), Elijah Thomson (Everest), Daniel Creamer (The Texas Gentlemen) und Eric Swanson an der Steel Guitar.

See Also

I think I always want to see hope in the darkness, and I like to try to share that. I always try to write from a perspective of trying to approach everything very honestly, even if it leaves me vulnerable. But overall, it’s almost like I’m a different character when I’m writing for myself. I think this album is a reminder that we all go through hardship, but regardless of the hardship everything ends up where it’s supposed to. I still continue to live, and I still continue to find joy. I think that’s the theme of the record.” – Nathaniel Rateliff

Am 23.04. spielt Nathaniel Rateliff live im Admiralspalast Berlin.


Presse: Caroline International / Photocredit: Albumcover „And It’s Still Alright“

Scroll To Top