Now Reading
Eminem-Feature: Busta Rhymes neues Album „Extinction Level Event 2“ bekommt vier Bonustracks

Eminem-Feature: Busta Rhymes neues Album „Extinction Level Event 2“ bekommt vier Bonustracks

Als sein erstes Album nach elf Jahren ist vergangenen Freitag „E.L.E. (Extinction Level Event) 2: The Wrath of God„, von Busta Rhymes erschienen. Die Fortsetzung des Klassikeralbums „E.L.E. (Extinction Level Event): The Final World Front“ aus dem Jahr 1998 markiert im krisenreichen Jahr 2020 eines der deutlichsten Statements aus der US-HipHop-Szene. Mit einem Allstar-Aufgebot an Top-Features (u.a. Kendrick Lamar, Anderson .Paak, Mariah Carey u.v.m.) hat sich Busta auf seinem zehnten Studio-Album zurückgemeldet.

Neues Video mit Rick Ross

Der gebürtige New Yorker mit jamaikanischen Wurzeln veröffentlichte am Freitag bereits ein Video zur Single „Czar“ mit M.O.P., eine Kollabo, die schon vor 20 Jahren mit Hits wie „Ante Up“ die Boxen zum brennen brachte. Gestern erschien ein Video einem weiteren Stand-Out-Track von „E.L.E. 2“. Das geschmeidige „Master Fard Muhammad“ ist ein souliger Blockbuster-Move von Clip und Tune und featurert niemand geringeren als HipHops lovely Bawse Rick Ross. Officer Ricky und Busta predigen als Elder Statesmen in ihren erhabenen Wohlstands-Raps Achtsamkeit und Moral. Als namens gebende Hommage an Wallace Fard Muhammad, den Gründer der Nation Of Islam, wird auch im Clip eine Story von einem Crashkid erzählt, das Frieden und Erlösung im Glauben findet.

Bonustracks mit Eminem-Feature

In Ergänzung zu den 22 Songs vom Freitag sind außerdem heute vier Bonus-Tracks auf der  „E.L.E. (Extinction Level Event) 2: The Wrath of God (Deluxe Edition)“ erschienen. Neben „Blowing Speakers“, das von Murda Beatz produziert wurde, „Hope Your Dreams Come True“ und „Who You Are“ enthält auf das zusätzliche Material auch „Calm Down“ mit einem Featurepart von Eminem.

„Calm Down“ ist ein Rap-Skill-Manifest aus dem Bilderbuch. Mit einem Beat basierend auf einem Sample aus dem Soulklassiker „Harlem Shuffle“, das heute vor allem als Intro zu „Jump Around“ von House Of Pain bekannt ist, verneigen sich Eminem und Busta auch vor der HipHop-Kultur in diesem schwindelerregenden Battle-Rap-Tune zweier HipHop-Legenden.

30 Jahre Legendenstatus

See Also


Schon mit seiner Debütsingle „Woo Hah!! Got You All in Check“ von 1996 schrieb sich Busta Rhymes in die HipHop-Geschichtsbücher ein. Mit wilder Dreadlock-Frisur, eigentümlichem Patois-Slang und unberechenbarer Delivery kann er als Gründer des Weirdo-Raps bezeichnet werden und stand über eine Karrierespanne von einem Vierteljahrhundert neben eigenem Output auch immer für verlässliche Feature-Verses.

Dank dem Doubletime-Klassiker „Break Ya Neck“ oder legendären R&B-Rap-Kollabos wie „What´s Gonna Be?!“ (feat. Janet Jackson) oder „I Know What You Want“ (feat. Mariah Carey) zählt die Eastcoast-Rap-Legende seit Jahrzehnten auch zu den beliebtesten US-Rappern in Deutschland. „E.L.E 2“ ist die Fortsetzung seines Albums „E.L.E.: The Final World“ von 1998.

Scroll To Top